Wirt­schafts­wun­der aufs Korn ge­nom­men

„Wa­sch­wei­ber“schlüp­fen in neue Rol­len

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Rem­chin­gen-Wil­fer­din­gen (zac). Auch ab­seits von Wasch­brett und Zu­ber sorg­ten He­le­ne Schwarz und Monika Fo­e­mer, vie­len be­kannt als die „Wil­fer­din­ger Wa­sch­wei­ber“, am Frei­tag­abend für Un­ter­hal­tung. Pas­send zum Mot­to „Wirt­schafts­wun­der – wie Frau sich gab und man(n) das sah“schlüpf­ten die bei­den Ur­ge­stei­ne der re­gio­na­len Mun­d­art im Dach­ge­schoss der Volks­bank-Haupt­stel­le in Wil­fer­din­gen in neue Rol­len – oder bes­ser ge­sagt in an­ge­sag­te Mo­de von da­mals – und plau­der­ten mun­ter aus dem Näh­käst­chen.

Galt Lud­wig Er­hard im Auf­schwung der 50er Jah­re als „Va­ter des Wirt­schafts­wun­ders“, so prä­sen­tier­ten sich die bei­den nun als zu­rück­bli­cken­de „Müt­ter der Na­ti­on“. Vor der Ku­lis­se his­to­ri­scher Auf­nah­men er­in­ner­ten sich die Ka­ba­ret­tis­tin­nen an die viel­fäl­ti­gen Ent­fal­tungs­mög­lich­kei­ten ih­rer Ju­gend­zeit: „Bloß mir zwai sind no so oi­fäl­tig wie frü­her“, stell­te He­le­ne Schwarz fest, „Wil­fer­din­ger Fieß und Pa­ri­ser Schuh, des hat ned im­mer zsam­me basst“.

Wäh­rend es zur Toch­ter hieß: „Mäd­le, mach dir Lo­cke, sonschd bleibsch ho­cke“, ha­be man auch als Frau „mit al­len Rei­zen nicht gei­zen“wol­len. So man­cher der Wer­be­slo­gans, an die sich vie­le der über hun­dert Zu­hö­rer noch gut er­in­nern konn­ten, ha­be schon da­mals maß­los über­trie­ben: „Wo­bei: Aus ei­ner schö­nen Zwetsch­ge wird auch ei­ne schö­ne Hut­zel.“

Ulf Meiß­ner freu­te sich als Vor­stand der Volks­bank Wil­fer­din­gen-Kel­tern über ei­ne er­neut ge­lun­ge­ne Ko­ope­ra­ti­on mit dem Rö­mer­mu­se­um Rem­chin­gen und zeig­te sich zu­ver­sicht­lich, dass die be­währ­te Ver­an­stal­tungs­rei­he auch mit der „VR Bank Enz plus“ein fes­ter Be­stand­teil bleibt. Zur För­de­rung der kul­tu­rel­len Ar­beit über­gab er ei­nen Scheck über 1 000 Eu­ro an Mu­se­ums­lei­ter Jeff Klotz.

„Monika und He­le­ne sind das Herz und die See­le des Mu­se­ums“, be­dank­te sich Klotz für das gro­ße En­ga­ge­ment. Die­ses stell­ten die bei­den ein­mal mehr un­ter Be­weis, als sie sich noch im Wirt­schafts­wun­der-Kos­tüm beim ge­sel­li­gen Bei­sam­men­sein in der Pau­se und im An­schluss um die Ku­chen­or­ga­ni­sa­ti­on fürs nächs­te Mu­se­ums­ca­fé küm­mer­ten.

1 000-Eu­ro-Spen­de für das Rö­mer­mu­se­um

IN DIE ZEIT DES WIRT­SCHAFTS­WUN­DERS ent­führ­ten He­le­ne Schwarz und Monika Fo­e­mer (hin­ten links) bei der ge­mein­sa­men Ver­an­stal­tung der Volks­bank. Foto: zac

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.