Drais und der Ur­knall

Kret­sch­mann wür­digt den ge­bür­ti­gen Karls­ru­her

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Mann­heim (lsw/kam). Am 200. Jah­res­tag der Er­fin­dung des Fahr­rads hat sich der All­ge­mei­ne Deut­sche Fahr­rad­club (ADFC) für den wei­te­ren Aus­bau der In­fra­struk­tur in Ba­den-Würt­tem­berg aus­ge­spro­chen. „Da­zu ge­hört auch die Ent­wick­lung ei­ner Rad­kul­tur“, sag­te Lan­des­ge­schäfts­füh­re­rin Kath­le­en Lum­ma. Sie be­grüß­te die Ab­sicht von Ver­kehrs­mi­nis­ter Win­fried Her­mann (Grü­ne), Mach­bar­keits­stu­di­en zum Bau von Rad­schnell­ver­bin­dun­gen mit rund 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro zu för­dern. Mit der Be­zu­schus­sung sei es je­doch nicht ge­tan. „Die re­gio­na­len Bau­last­trä­ger be­nö­ti­gen fach­li­che und fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung beim Aus­bau der Rad­ver­bin­dun­gen zu Rad­schnell­we­gen.“Bei ei­ner Ga­la zur Er­fin­dung des Fahr­rads vor 200 Jah­ren ges­tern Abend in Mann­heim nann­te Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) die Lauf­rad-Erst­fahrt des ge­bür­ti­gen Karls­ru­hers Karl Drais den „Ur­knall der in­di­vi­du­el­len Mo­bi­li­tät“. Der An­teil des Rad­ver­kehrs im Land soll bis zum Jahr 2020 auf 16 Pro­zent und bis 2030 auf 20 Pro­zent stei­gen, führ­te der Re­gie­rungs­chef aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.