Von Straß­burg nach Spey­er

Ein­zig­ar­ti­ge Eh­rung für Hel­mut Kohl

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Berlin/Spey­er (dpa). Als ers­te Per­sön­lich­keit in der Ge­schich­te der EU soll Hel­mut Kohl mit ei­nem eu­ro­päi­schen Staats­akt ge­ehrt wer­den. Die von EUKom­mis­si­ons­prä­si­dent Je­an-Clau­de Juncker an­ge­reg­te Eh­rung soll bin­nen zwei Wo­chen im Eu­ro­pa­par­la­ment in Straß­burg statt­fin­den. Der ge­naue Termin und die De­tails sei­en noch of­fen, sag­te ei­ne Kom­mis­si­ons­spre­che­rin. Ei­nen sol­chen Staats­akt hat es noch nie ge­ge­ben, die Eh­rung ist bei­spiel­los. Juncker be­grün­det die Initia­ti­ve in der „Bild am Sonntag“da­mit, dass Kohl ei­ner von nur drei eu­ro­päi­schen Eh­ren­bür­gern war – ne­ben dem eu­ro­päi­schen Grün­der­va­ter Je­an Mon­net und dem frü­he­ren Kom­mis­si­ons­prä­si­den­ten Jac­ques Delors – so­wie Weg­be­rei­ter des Eu­ro. Auch sei es Kohls Wunsch ge­we­sen, hieß es.

Nach den bis­lang be­kannt ge­wor­de­nen Plä­nen soll Kohls Leich­nam nach dem Staats­akt mit dem Schiff über den Rhein zur To­ten­mes­se nach Spey­er ge­bracht wer­den. Of­fi­zi­el­le Stel­lung­nah­men gibt es da­zu noch nicht. Kohl hat­te bis zu­letzt ein en­ges Ver­hält­nis zum Speye­rer Dom. Mit Kon­do­lenz­bü­chern, Trau­er­be­flag­gung und Ge­denk­wa­chen wird in ganz Deutsch­land an Kohl er­in­nert. Die CDU leg­te in ih­rer Zen­tra­le in Berlin ein Kon­do­lenz­buch aus und rich­te­te ein wei­te­res im In­ter­net ein. Der frü­he­re SPD-Vor­sit­zen­de Ru­dolf Scharping plä­dier­te da­für, Stra­ßen und Plät­ze nach Hel­mut Kohl zu be­nen­nen. Son­der­sei­te

Trau­er­be­flag­gung in ganz Deutsch­land

HEL­MUT KOHLS WIT­WE Mai­ke Rich­ter-Kohl vor dem Haus in Og­gers­heim – Hun­der­te von Men­schen ha­ben dort Blu­men, Ker­zen und Kon­do­lenz­schrei­ben hin­ter­legt, nach­dem sie vom Tod des lang­jäh­ri­gen Bun­des­kanz­lers er­fah­ren hat­ten. Fo­to: De­dert/dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.