Ge­wer­be­ge­biet prä­sen­tiert sich

Un­ter­neh­men la­den zum Tag der of­fe­nen Tür in der „Obe­ren Hard“

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFTSREGION - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Jür­gen Pe­che

Pforz­heim. Noch klein, aber schon fein ist das neue Ge­wer­be­ge­biet „Obe­re Hard“in Hu­chen­feld. Das zeig­te sich am Sams­tag als Udo Mür­le mit sei­nem Elek­tro-Ge­schäft das „Tier­ge­sund­heits­zen­trum Obe­re Hard“und die Sa­ni­tär­tech­nik Ret­ter als Neu­lin­ge beim Tag der of­fe­nen Tür um sich schar­te. Elek­tro Mür­le ist seit 2014 hier oben und or­ga­ni­siert zum vier­ten Mal die Leis­tungs­schau – jetzt mit tat­kräf­ti­ger Un­ter­stüt­zung von Eva Kirsch mit ih­ren zwei wei­te­ren Tier­ärz­ten und sechs Fach­kräf­ten hat die tier­ärzt­li­che Pra­xis be­reits im No­vem­ber vo­ri­gen Jah­res er­öff­net, wäh­rend Ret­ter am Sams­tag mit sei­nem, von der In­dus­trie­stra­ße um­ge­sie­del­ten Be­trieb zu­gleich Neu­er­öff­nung fei­er­te.

Neu­hei­ten und ge­frag­te Ein­rich­tun­gen stell­te Ret­ter her­aus, et­wa das pa­pier­lo­se Dusch-WC, ei­ne asia­ti­sche In­no­va­ti­on. Oder die au­to­ma­ti­sche Gar­ten­be­wäs­se­rung, ne­ben ei­ner Pa­ra­de von Kom­fort­du­schen mit Be­leuch­tung, In­fra­rot-Pa­nee­le und an­de­ren Raf­fi­nes­sen fürs Bad. Der Show­room ist das neue Zen­trum bei Ret­ter und ein La­ger, das al­le nö­ti­gen Ma­te­ria­li­en be­her­bergt.

Dass Tie­re heu­te me­di­zi­nisch so auf­wän­dig wie Men­schen be­han­delt wer­den kön­nen, be­weist das Tier­ge­sund­heits­zen­trum mit OP für chir­ur­gi­sche Ein­grif­fe nach Un­fäl­len. In­ter­nis­tisch wird Dia­be­tes be­han­delt oder auch Lun­gen­öde­me. Für frisch ope­rier­te Pa­ti­en­ten, gleich ob Hund oder Kat­ze, gibt es ei­ge­ne Sta­tio­nen mit Kä­fi­gen für mehr­tä­gi­ge Nach­sor­ge.

Auch ein Über­nach­tungs­zim­mer für die Nach­wa­che ist vor­han­den. Am Sams­tag konn­ten die zahl­rei­chen Be­su­cher ih­re Na­sen in al­le Räu­me ste­cken und sich Vi­deo­en­do­skop, Echo­kar­dio­gra­phie und Ul­tra­schall beim Hund er­klä­ren las­sen.

Ei­ne gu­te Brü­cke ließ sich schla­gen von die Tier­arzt­pra­xis zum Tier­heim Pforz­heim, das mit ei­nem Stand für Tier­pa­ten­schaf­ten und Baustei­nen für die neue Qua­ran­tä­ne­sta­ti­on warb. Die Ret­tungs­hun­de­staf­fel Nord­schwarz­wald aus Kel­tern de­mons­trier­te ein­drucks­voll, was ge­sun­de und trai­nier­te Hun­de et­wa bei der Ka­ta­stro­phen­hil­fe oder der po­li­zei­li­chen Ver­miss­ten­su­che „so drauf ha­ben“. Dass ih­re Na­sen hun­dert Mal bes­ser sind als mensch­li­che, war an der Riech­sta­ti­on der Staf­fel zu er­le­ben, wo zwölf ver­schie­de­ne Ge­rü­che im Glas zu er­schnüf­feln wa­ren. Bet­ti­na Fiess ließ bei ei­ner der stünd­li­chen De­mons­tra­tio­nen ih­ren „Sam“über Holz­pf­lö­cke ba­lan­cie­ren.

Raf­fi­nes­sen fürs Bad und Ein­bli­cke in Tier­arzt­pra­xis

Udo Mür­le hat sei­ne Fir­men­zu­fahrt mit Elek­tro­au­tos zu­ge­parkt – Schau­stü­cke des Ver­eins zur För­de­rung der Elek­tro­mo­bi­li­tät „Elec­tri­fy BW“, der mit acht Fahr­zeu­gen, dar­un­ter dem Tes­la Modell S, an­ge­rückt war. Mür­le hat im Raum Pforz­heim be­reits rund 20 öf­fent­li­che La­de­sta­tio­nen für Elek­tro­au­tos im Auf­trag der Stadt­wer­ke mon­tiert.

In sei­ner Hal­le zeig­te Mür­le, der von dem ge­mein­sa­men Auf­tritt der drei Fir­men ei­ne wech­sel­sei­ti­ge Be­f­ruch­tung er­war­tet, wie ei­ne Ei­gen­ver­sor­gung mit Ener­gie heu­te be­reits mög­lich ist: Pho­to­vol­ta­ik, Block­heiz­kraft­werk, Wind­rä­der und ein in­tel­li­gen­tes Strom­ma­nage­ment.

SELBSTENTWICKELTE STROMSPEICHER prä­sen­tier­te Udo Mür­le am Wo­che­n­en­de beim Tag der of­fe­nen Tür. Fo­to: Pe­che

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.