Le­bens­ver­si­che­rung Reu­le

An­grei­fer schießt Isprin­gen mit 50 To­ren zur Meis­ter­schaft / Am­bi­tio­nen für Kreis­li­ga

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Thors­ten Esch­mann

We­gen zu gro­ßer Do­mi­nanz wur­de das Spiel der Ju­gend der Pforz­heim Wild­dogs bei den Lud­wigs­burg Bull­dogs ab­ge­bro­chen. Das Ame­ri­can-Foot­bal­lTeam aus der Gold­stadt lag schon zur Halb­zeit mit 42:0 vor­ne. We­nig spä­ter fand die Par­tie un­ter Be­ru­fung auf die „Mer­cy Ru­le“– ei­ne Schutz­re­gel der Ju­gend­li­ga bei deut­li­cher Do­mi­nanz – ein vor­zei­ti­ges En­de. Die Wild­dogs wur­den als 55:0-Sie­ger ge­wer­tet. rn

Rei­te­rin Alex­an­dra Pfeil aus Mühl­acker hat beim Reit- und Fahr­tur­nier in Eg­gen­stein im Dres­sur­vier­eck do­mi­niert. Auf ih­ren Pfer­den Wa­no­ni­da und Dia­mond La­dy si­cher­te sie sich mit 69,899 und 69,293 Pro­zent den Dop­pel­sieg in der M-Dres­sur. nas

Die Fuß­ball-Schieds­rich­ter Roy Ding­ler (Bir­ken­feld) und Mo­ritz Kuhn (Pforz­heim) ha­ben sich durch ih­re Leis­tun­gen in der zu­rück­lie­gen­den Lan­des­li­ga-Spiel­zeit für die Ver­bands­li­ga klas­si­fi­ziert. Das gab der Ba­di­sche Fuß­ball­ver­band nach der tur­nus­mä­ßi­gen Sit­zung des Ver­bands­schieds­rich­ter-Aus­schus­ses be­kannt. PK

Der Schieds­rich­ter­aus­schuss des Ba­di­schen Fuß­bal­lver­bands hat sich ein­stim­mig für die Ein­füh­rung ei­nes Schieds­rich­ter-As­sis­ten­ten-Spe­zia­lis­ten­pools aus den Rei­hen der Ver­bands­li­ga-Schi­ris aus­ge­spro­chen. Die­se As­sis­ten­ten wer­den in der Ober- und Re­gio­nal­li­ga an der Li­nie zum Ein­satz kom­men. Als wei­te­re Neue­rung ist vor­ge­se­hen, jähr­lich ei­nen Fort­bil­dungs­lehr­gang nur für Schieds­rich­te­rin­nen auf der Sport­schu­le Schöneck durch­zu­füh­ren. PK

Beim An­dré-Schürr­le-Cup von Gast­ge­ber ATSV Mut­schel­bach tre­ten am Sonn­tag (ab 9 Uhr) zum 14. Mal D-Ju­nio­ren-Fuß­ball­teams gro­ßer Ver­ei­ne an. In­ter­na­tio­na­le Ver­tre­ter sind der FC Chel­sea und Ben­fi­ca Lis­s­a­bon. Aus Deutsch­land kommt der Nach­wuchs von Vi­ze­meis­ter RB Leipzig, TSG Hof­fen­heim und Bo­rus­sia Mönchengladbach. Un­ter den zwölf Teil­neh­mern ist auch der Karls­ru­her SC. Am Sams­tag (16.30 Uhr) tritt ei­ne re­gio­na­le Aus­wahl ge­gen die bei­den aus­län­di­schen Teams an. PK

Isprin­gen. Span­nung soll­te im Meis­ter­schafts­ren­nen der Fuß­ball-Kreis­klas­se A 1 am En­de nicht mehr auf­kom­men. 13 Punk­te Vor­sprung hat sich der FC Isprin­gen durch ei­ne be­mer­kens­wer­te Sai­son er­ar­bei­tet. 21 Spie­le in Fol­ge blieb der spä­te­re Ti­tel­trä­ger von Ok­to­ber bis Mai oh­ne Nie­der­la­ge.

Io­an­nis Tse­ti­nis, Sport­li­cher Lei­ter des Ver­eins, blickt ger­ne auf die ver­gan­ge­ne Sai­son zu­rück: „Wir sind sehr zu­frie­den mit der Run­de. Die gu­te Vor­be­rei­tung in der Win­ter­pau­se hat sich in der Rück­run­de aus­ge­zahlt. Die Leis­tung der Mann­schaft hat ge­stimmt.“Auch Spie­ler­trai­ner Micha­el Cy­con sieht den Grund­stein für den spä­te­ren Er­folg in der Win­ter­vor­be­rei­tung ge­legt. Durch den Kun­st­ra­sen­platz sei­en die Trai­nings­be­din­gun­gen im­mer gut ge­we­sen. „Hin­zu kommt, dass wir fast kei­ne Ver­letz­ten hat­ten. So konn­ten wir Wo­che für Wo­che mit ei­ner ähn­li­chen Elf auf­lau­fen“, be­tont der Übungs­lei­ter und er­gänzt: „Wenn man er­folg­reich ist, ist aber auch al­les ein biss­chen ein­fa­cher.“

Aus ei­nem en­ga­giert und mo­ti­viert auf­spie­len­den Team ist es laut Io­an­nis Tse­ti­nis nicht ein­fach, ein­zel­ne Leis­tungs­trä­ger her­aus­zu­he­ben, die maß­geb­lich für den Er­folg ver­ant­wort­lich sind. Alex­an­der Mi­ro­now, Micha­el Do­ru oder Alex­an­d­ros Tse­ti­nis sei­en wich­ti­ge Säu­len ge­we­sen. Auch sei­nen Spie­ler­trai­ner lobt der Sport­li­che Lei­ter.

Top-Tor­schüt­ze Da­ni­el Reu­le, der stol­ze 50-mal ein­netz­te, pro­fi­tier­te nicht zu­letzt von der gu­ten Mann­schafts­leis­tung. Spie­ler­trai­ner Cy­con ist den­noch voll des Lo­bes für den 34-Jäh­ri­gen, der in sei­ner Kar­rie­re un­ter an­de­rem für 1899 Hof­fen­heim, die Stutt­gar­ter Ki­ckers und den SV Wald­hof Mannheim so­wie zu­letzt für die Ki­ckers Pforz­heim ak­tiv war. „Oh­ne Da­ni­el wä­ren wir hun­dert­pro­zen­tig nicht auf­ge­stie­gen. Für uns war er ei­ne Le­bens­ver­si­che­rung, da er auch in den en­gen Spie­len ge­trof­fen hat.“

Mit 125 To­ren hat Isprin­gen nicht nur mit Ab­stand den bes­ten Sturm. Auch die De­fen­si­ve wuss­te bei nur 27 Ge­gen­to­ren in 30 Spie­len zu über­zeu­gen. Kein an­de­res Team der Li­ga ver­tei­dig­te bes­ser. In der kom­men­den Sai­son peilt der Trai­ner nun ei­nen ein­stel­li­gen Ta­bel­len­platz an. In der Kreis­li­ga sei das Spiel zwar et­was schnel­ler und tak­tisch bes­ser, „vom Fuß­ball her än­dert sich für uns aber nicht sehr viel“.

Auch Io­an­nis Tse­ti­nis ist wei­ter zu­ver­sicht­lich. „Die Qua­li­tät der Mann­schaft ist sehr gut. Ich den­ke, dass wir gut mit­hal­ten kön­nen und mit dem Ab­stieg nichts zu tun ha­ben wer­den.“Wenn es über­haupt et­was zu ver­bes­sern ge­be,

dann sei es die Chan­cen­aus­wer­tung, be­tont Spie­ler­trai­ner Cy­con. „Wir brau­chen zu vie­le Chan­cen für ein Tor, ob­wohl wir sehr ball­si­cher sind“, sagt er trotz der 125 Sai­son­tref­fer. Dar­an wol­le man in der Som­mer­pau­se ar­bei­ten.

Fo­to: Streck­fuss

VIE­LE GRÜN­DE ZUM JU­BELN hat­te der FC Isprin­gen: bes­te Of­fen­si­ve, bes­te De­fen­si­ve, Meis­ter­schaft und Auf­stieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.