Fa­ta Mor­ga­na

Pforzheimer Kurier - - KARLSRUHE -

Es kann rich­tig heiß sein in der Rhein­ebe­ne. So rich­tig, rich­tig heiß. Und trotz­dem will man gut aus­se­hen. 18.01 Uhr, Neu­reu­ter Platz, die Fri­sur sitzt. Ist ja bei die­ser Wind­stil­le kein Pro­blem. Da wird nix zer­zaust. Viel­leicht klebt die Fri­sur ein we­nig am Haupt, aber das stört nicht. Es ist ja ver­mut­lich eh nie­mand un­ter­wegs.

Um 18.01 Uhr. Auf dem Neu­reu­ter Platz. Denn das Pflas­ter glüht. Wäh­rend der Grün­wink­ler über lä­cher­li­che 30,5 Grad stöhnt, hält der Neu­reu­ter durch. Üb­ri­gens: so­wohl der Wel­sch­neu­reu­ter, als auch der Teutsch­neu­reu­ter, egal ob weib­lich oder männ­lich. Har­te Bro­cken, die Leu­te da. Und die Fri­sur sitzt. Ob­wohl: um die geht’s ja gar nicht. Eher schon um die Fuß­soh­len. Die wer­fen Brand­bla­sen in den dün­nen Flip-Flops. Kön­nen Gum­mi­soh­len ei­gent­lich ei­ne un­trenn­ba­re Ver­bin­dung mit den Fü­ßen ein­ge­hen? Angst macht sich breit.

18.01 Uhr, Neu­reu­ter Platz, der Fuß­gän­ger (und sei­ne Fü­ße) schwitzt (schwit­zen). Im­mer­hin kann man auf dem Neu­reu­ter Platz wie­der se­hen, dass es 18.01 Uhr ist. Ei­ne neue Uhr macht das mög­lich. Gut zu wis­sen, dass man um 18.01 Uhr schwitzt, oder? Der Grund fürs Schwit­zen wird gleich mit­ge­lie­fert. Die neue Uhr hat auch ein Mess­ge­rät zur Tem­pe­ra­tur­be­stim­mung. Das zeigt sat­te 43 Grad an. Um 18.01 Uhr. Auf dem Neu­reu­ter Platz. Der Ex­per­te weiß, dass der Füh­ler des Teils die vol­le Dröh­nung Son­ne ab­be­kommt. Der Laie glaubt an ei­ne Fa­ta Mor­ga­na. Ver­mut­lich von den Brand­bla­sen an den Fü­ßen aus­ge­löst. Um 18.01 Uhr. Auf dem Neu­reu­ter Platz. In­ter­es­siert sich noch je­mand für die Fri­sur? In­grid Voll­mer

HEISSES PFLAS­TER: 43 Grad, 18.01 Uhr, Neu­reu­ter Platz. Fo­to: ivo-press

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.