Drei Ta­ge fried­li­che Par­ty

Mu­sik­fes­ti­vals „South­si­de“und „Hur­ri­ca­ne“gin­gen stö­rungs­frei über die Büh­ne

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Neu­hau­sen ob Eck (dpa/lsw). Drei Ta­ge fried­li­che Par­ty un­ter frei­em Him­mel: Rund 60 000 Be­su­cher ha­ben am Wo­che­n­en­de beim „South­si­de Fes­ti­val“in Neu­hau­sen ob Eck (Kreis Tutt­lin­gen) ge­fei­ert. Von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sonn­tag tanz­ten die Fans un­ter an­de­rem zur Mu­sik von Gre­en Day, Man­do Diao, Clue­so oder Pas­sen­ger. Ges­tern Abend wur­de zum Ab­schluss des Fes­ti­vals auf ei­nem ehe­ma­li­gen Mi­li­tär­flug­platz un­ter an­de­rem noch die US-Band Lin­kin Park er­war­tet.

Ins­ge­samt stan­den beim „South­si­de“und beim gleich­zei­tig lau­fen­den Schwes­tern­fes­ti­val „Hur­ri­ca­ne“im nie­der­säch­si­schen Schee­ßel rund 100 Bands und So­lo­künst­ler auf den Büh­nen. Die Fes­ti­vals ge­hö­ren zu­sam­men zu den größ­ten für Rock, In­de­pen­dent und Al­ter­na­ti­ve.

Nach­dem An­fang Ju­ni das Mu­sik­fes­ti­val „Rock am Ring“in der Ei­fel we­gen Ter­ror­alarms un­ter­bro­chen wor­den war, hat­ten die Po­li­zei und der Ver­an­stal­ter in die­sem Jahr auch beim „South­si­de“auf ver­stärk­te Si­cher­heits­maß­nah­men ge­setzt. Es sei aber al­les ru­hig ge­blie­ben, sag­te Jörg Rom­mel­fan­g­er vom Po­li­zei­prä­si­di­um Tutt­lin­gen. „Es war al­les sehr fried­lich und fröh­lich und aus­ge­las­sen.“Ins­ge­samt ha­be es 140 Vor­komm­nis­se ge­ge­ben, ei­ne Viel­zahl da­von Dieb­stäh­le. „Das ist aber ein völ­lig nor­ma­ler Fes­ti­val­ver­lauf“, sag­te er. Die Gäs­te hät­ten zu­dem die ver­schärf­ten Si­cher­heits­maß­nah­men mit gro­ßer Ge­duld er­tra­gen. „Es gab ei­ne ho­he Ak­zep­tanz für die Re­geln.“Auch der Ver­an­stal­ter zog ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz. Bis auf ei­nen Strom­aus­fall an ei­ner der Haupt­büh­nen sei al­les gut ge­lau­fen, sag­te Ver­an­stal­tungs­lei­ter Ben­ja­min Het­zer. Der Aus­fall ha­be an ei­nem tech­ni­schen De­fekt ge­le­gen, aber be­ho­ben wer­den kön­nen.

AUS­GE­LAS­SE­NE PAR­TY: Beim Mu­sik­fes­ti­val „South­si­de“lie­ßen sich 60 000 meist jun­ge Leu­te von zahl­rei­chen Bands be­geis­tern. Eben­so we­nig wie beim Fes­ti­val „Hur­ri­ca­ne“gab es auch bei „South­si­de“ir­gend­wel­che Zwi­schen­fäl­le. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.