In­ten­dant singt mit Pu­bli­kum Pink Floyd

Mit­mach­kon­zert im Gro­ßen Haus soll dem Pforz­hei­mer Thea­ter neue Stim­men be­sche­ren

Pforzheimer Kurier - - KULTUR IN PFORZHEIM -

Es ist die Über­ra­schung: Tho­mas Müns­ter­mann, In­ten­dant des Stadt­thea­ters, steht mit der Gi­tar­re auf der Büh­ne sei­nes Hau­ses und singt „Ano­ther Brick In The Wall“. Ges­tern Nach­mit­tag gab es um 15 Uhr ein kos­ten­lo­ses Mit­mach­Kon­zert im Gro­ßen Haus. Da­für wur­de die Büh­ne be­stuhlt, auf der nicht nur der Ex­tra- und Kin­der­chor mit Chor­di­rek­tor Carl Phil­ipp From­herz Platz fan­den, son­dern auch ein sang­freu­di­ges Pu­bli­kum. Gleich zu Be­ginn wur­de mit al­len ein mehr­stim­mi­ger Ka­non ein­stu­diert, der über­ra­schend gut funk­tio­nier­te.

Be­flü­gelt vom Er­folg ließ From­herz gleich die Zu­hö­rer mit dem Chor ein Stück aus Mo­zarts „Zau­ber­flö­te“sin­gen. Ob­wohl fast aus­schließ­lich Er­wach­se­ne das Mit­mach­kon­zert be­such­ten, wur­de ein klei­nes Mäd­chen ge­fun­den und auf die Büh­ne ge­holt, um den Kin­der­chor zu ver­stär­ken. Das mach­te die Klei­ne so gut, dass sie scherz­haft, di­rekt noch auf der Büh­ne, in den Kin­derEx­tra­chor ver­pflich­tet wur­de.

Denn das war auch der Zweck die­ses Kon­zerts, neue Mit­glie­der zu ge­win­nen. Ins­be­son­de­re Män­ner feh­len dem Chor, aber auch Alt-Stim­men. So konn­ten die Gäs­te er­le­ben, wie ei­ne Pro­be beim Ex­tra­chor funk­tio­niert, als From­herz für „Die Zau­ber­flö­te“, die im Sep­tem­ber Pre­mie­re hat, klei­ne Pas­sa­gen ein­üb­te und kri­tisch, aber nicht oh­ne Hu­mor, ver­bes­ser­te. Lus­tig wur­de es, als Müns­ter­mann die Büh­ne be­trat und mit gro­ßem Ehr­geiz den Pink-Floyd-Hit mit al­len An­we­sen­den üb­te und da­bei ein recht stren­ger Leh­rer war. Den­noch schien Müns­ter­mann recht zu­frie­den und über­ließ es From­herz, den QueenHit „Bo­he­mi­an Rh­ap­so­dy“mit al­len An­we­sen­den zu sin­gen. Mit dem Ex­tra­Chor hat­te er schon zu­vor ge­probt, das Pu­bli­kum hat­te nur das aus­ge­ge­be­ne Text­blatt als Hil­fe und va­ge Er­in­ne­run­gen an Fred­die Mer­cu­rys In­ter­pre­ta­ti­on. Er­staun­lich aber wie­der, wie schnell in der Grup­pe Fort­schrit­te im Sin­gen ge- macht wer­den. So dau­er­te es nicht lan­ge, bis ei­ne ganz pas­sa­ble Ver­si­on des Hits er­klang. Nach gut ei­ner St­un­de war das Mit­mach-Kon­zert be­en­det, es mach­te al­len Mit­wir­ken­den viel Freu­de. Wer weiß, viel­leicht hat die An­werbak­ti­on ja funk­tio­niert. Ul­la Donn-von Yrsch

AL­LES WAR AUF DER BÜH­NE beim Mit­mach­kon­zert ges­tern im Gro­ßen Haus. Denn ne­ben den Thea­ter­chö­ren san­gen auch stimm­ge­wal­ti­ge Be­su­cher mit. Fo­to: Eh­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.