Steffen Bochin­ger hat schwer zu tra­gen

Strah­len­der Son­nen­schein lockt zum „Ell­men­din­ger Som­mer“/ TuS ge­winnt But­ten­ren­nen

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ju­li­an Zach­mann

Kel­tern-Ell­men­din­gen. Der „Ell­men­din­ger Som­mer“mach­te sei­nem Na­men in die­sem Jahr tat­säch­lich al­le Eh­re – das stell­te nicht nur Steffen Bochin­ger am Frei­tag­abend zur Er­öff­nung des Stra­ßen­fests bei strah­len­dem Son­nen­schein auf dem Lin­den­platz fest: „Son­nig war­mes Wetter, ku­li­na­ri­sche und flüs­si­ge Le­cke­rei­en, ei­ne ge­sel­li­ge Run­de und tol­le Be­geg­nun­gen – das ist un­ser Stra­ßen­fest“, freu­te sich der Bür­ger­meis­ter und stieß, be­glei­tet vom ört­li­chen Mu­sik­ver­ein, mit Wein­kö­ni­gin De­ni­se I. auf er­folg­rei­che drei Ta­ge Fei­er­lau­ne an.

Wäh­rend sich die ers­ten Fest­gäs­te bei der Fa­mi­lie San­tuc­chi – wie soll­te es in Kel­tern an­ders sein – mit ei­nem Gläs­chen Wein ein­de­cken konn­ten, schlüpf­te Bochin­ger schnell ins Spor­tout­fit. Im Hand­um­dre­hen schnall­te sich der Schul­tes das was­ser­ge­füll­te Trau­ben­fass auf den Rü­cken und trat beim drit­ten Kel­ter­ner But­ten­ren­nen mit ei­ner Ge­mein­de­rats-Aus­wahl ge­gen DRK und Feu­er­wehr, den Re­gen­bo­gen­chor, die Wild­dogs und die „Trau­webad­scher“, die Bad­min­ton­mann­schaft des TuS Ell­men­din­gen, an. Letz­te­re mach­ten ih­rem Na­men schließ­lich al­le Eh­re: Clau­dio De Nit­tis, Clau­dia Au­gen­stein, Ju­li­an Ger­hardt und Diet­mar Ker­ler durf­ten un­ter fe­schem Cheer­lea­der­ju­bel den ers­ten Preis von Or­ga­ni­sa­tor Klaus-Jür­gen Kohtz ent­ge­gen­neh­men.

Das gan­ze Wo­che­n­en­de lang ver­wan­del­ten sich die Stra­ßen und Gas­sen links und rechts des Arn­bachs in fröh­li­che Fla­nier­mei­len, auf de­nen sich die gan­ze Fa­mi­lie von An­ge­bot zu An­ge­bot der be­tei­lig­ten Ver­ei­ne, An­woh­ner und Gast­wir­te schlem­men, kau­fen und pro­bie­ren konn­te. Vom Bul­len­rei­ten bis zur Feu­er­show, vom Kunst­hand­wer­ker­markt mit Ta­schen, Bü­chern oder Sei­fen zum Sel­ber­ma­chen bis zum ge­mein­sa­men Got­tes­dienst in der Win­z­er­hal­le am Sonn­tag­mor­gen war für je­den et­was ge­bo­ten.

Von un­ten nach oben ein­fach mal je­de Bu­de durch­ma­chen – so lau­te­te der Plan von Bernd und Bri­git­te Lax­gang mit ih­ren Freun­den Uschi Schle­gel und Wer­ner Wolfinger. „Das ist das Schö­ne an ei­nem Stra­ßen­fest, dass man von Stand zu Stand in Be­we­gung ist und da­bei im­mer wie­der vie­le Leu­te trifft, die man lan­ge nicht ge­se­hen hat“, er­klär­te Kers­tin Reeck aus Nöt­tin­gen, die mit ih­rem Mann Andre­as und dem neun­jäh­ri­gen Sohn Paul un­ter­wegs war. „Die Stim­mung hier ist ein­fach toll, so ein Stra­ßen­fest soll­te es in Diet­lin­gen auch wie­der ge­ben“, reg­te der elf­jäh­ri­ge Ana­kin Gu­gut­zer an.

Auch mu­si­ka­lisch fehl­te es an nichts: Wäh­rend sich un­ter an­de­rem die „Best Agers“Jo­schi und Diet­mar und die Gug­ge­mu­si­ker „Bäää­re­glopfa“übers Was­ser auf die Bach­büh­ne stell­ten, misch­te sich Sän­ger Mar­co von den „Blue Cats“prompt mit­ten un­ters fei­ern­de Volk auf dem Lin­den­platz.

Für Par­ty­lau­ne bis weit nach Mit­ter­nacht sorg­te das Ju­gend­zen­trum mit an­ge­sag­ten DJs. „Bei uns gibt es nachts rich­tig Ram­bazam­ba“, stell­te Sa­mi­ra Gauß fest und lob­te da­bei, dass zahl­rei­che Ju­gend­li­che bei der Or­ga­ni­sa­ti­on selbst mit an­pack­ten.

ZUM SPASSIGEN BUT­TEN­REN­NEN schnall­te sich auch Kel­terns Bür­ger­meis­ter Steffen Bochin­ger (links) ei­nen mit Was­ser ge­füll­ten Trau­ben­korb auf den Rü­cken. Fo­tos: Zach­mann

ZUR FLA­NIER­MEI­LE ver­wan­del­ten sich am Wo­che­n­en­de die Stra­ßen und Gas­sen in Ell­men­din­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.