„Man geht klein rein und kommt groß raus“

30 Jah­re Mu­sik- und Kunst­schu­le West­li­cher Enz­kreis

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Rem­chin­gen (zac). Brau­chen wir Kunst und Mu­sik? Ei­ne Fra­ge, die Bar­ba­ra Cas­per am Sams­tag­abend in der voll­be­setz­ten Rem­chin­ger Kul­tur­hal­le stell­te – und prompt selbst be­ant­wor­te­te: „Ja, un­be­dingt! Sie sind idea­le Werk­zeu­ge, um Tü­ren zu öff­nen und Ver­stän­di­gung zwi­schen den Men­schen zu er­zeu­gen.“Wie gut al­so, dass es der Ver­ein zur För­de­rung der Küns­te „pro ar­te Kö­nigs­bach-St­ein“eben nicht nur bei den sat­zungs­ge­mäß ge­for­der­ten „Kon­zer­ten und Ver­an­stal­tun­gen auf ho­hem Ni­veau“be­ließ, son­dern nach ei­ni­gen Vor­ge­sprä­chen un­ter An­trieb von Fa­ny Sol­ter und Bar­ba­ra Cas­per im April 1987 ei­ne Mu­sik­schu­le ins Le­ben rief, die sich durch die Trä­ger­schaft der Ge­mein­den Rem­chin­gen, Kö­nigs­bachSt­ein, Kel­tern und Pfinz­tal so­wie die Eta­b­lie­rung der Bil­den­den Küns­te we­nig spä­ter zur Mu­sik- und Kunst­schu­le West­li­cher Enz­kreis for­mier­te.

Nicht nur, dass den Fest­gäs­ten in der Kul­tur­hal­le zum 30. Ge­burts­tag ein ful­mi­nan­tes Klang­er­leb­nis ent­gan­gen wä­re, mitt­ler­wei­le wä­re die Ein­rich­tung mit ih­ren rund 700 Schü­lern vom Drei­jäh­ri­gen in der Mu­si­ka­li­schen Früh­er­zie­hung bis zum Er­wach­se­nen und 50 Lehr­kräf­ten vom Kon­tra­bass über die Vio­li­ne bis zum Cel­lo, vom Kla­vier über den Ge­sang bis zum Schlag­zeug schlicht­weg nicht mehr weg­zu­den­ken, wie Rem­chin­gens Bür­ger­meis­ter Lu­ca Wil­helm Prayon im Na­men der Trä­ger­ge­mein­den in sei­ner Fe­st­re­de ver­deut­lich­te: „Mu­sik bringt uns zum Träu­men, regt un­se­re Fan­ta­sie an, ist aber auch ganz be­son­ders wich­tig für die ge­sun­de Er­zie­hung un­se­rer Kin­der.“Mit Blick zu Till und Bar­ba­ra Cas­per, die 1999 den Vor­sitz von Fa­ny Sol­ter über­nahm, sag­te Prayon: „Für Sie ist Bil­dung ei­ne Her­zens­an­ge­le­gen­heit, Ihr En­ga­ge­ment hat her­vor­ra­gen­de Früch­te ge­tra­gen.“Aber auch die zahl­rei­chen Un­ter­stüt­zer aus der Wirt­schaft, sei­nen Amts­vor­gän­ger Wolf­gang Oechs­le, das Team von Kul­tur­hal­le und Gym­na­si­um, Iris Fink­bei­ner und An­ne­gret Mül­ler für die Eta­b­lie­rung der Kunst­schu­le und ins­be­son­de­re den um­sich­ti­gen Schul­lei­ter der ers­ten St­un­de Hans-Peter Den­ne­m­arck schloss Prayon in sei­nen Dank mit ein: „Die Schu­le in die Öf­fent­lich­keit zu brin­gen, ist Ih­nen al­len in den zu­rück­lie­gen­den drei Jahr­zehn­ten mehr als gut ge­lun­gen.“

So man­che An­ek­do­te aus der ge­mein­sa­men Zeit mit Den­ne­m­arck gab Fe­st­red­ner Dieter Haag, frü­he­rer Mu­sik­schul­lei­ter und Chef Den­ne­m­arcks in Calw, zum Bes­ten. Bei al­ler Freu­de ge­be es in den Mu­sik­schu­len aber auch im­mer wie­der Kri­sen zu über­win­den – so wie vie­len Ver­ei­nen ma­che auch ih­nen ak­tu­ell das Bil­dungs­sys­tem zu schaf­fen:

Prayon: Mu­sik regt un­se­re Fan­ta­sie an

„Wenn es mit G8 und den Ganz­tags­schu­len so wei­ter­geht, ha­ben un­se­re Ju­gend­li­chen kaum Luft mehr zum At­men und um an­de­re Din­ge zu tun. Aber ein In­stru­ment zu er­ler­nen heißt am Ball blei­ben und auch Durst­stre­cken zu über­win­den.“

Da­bei bie­te die Mu­sik- und Kunst­schu­le ei­nen ech­ten Mehr­wert, un­ter an­de­rem durch die Stär­kung von So­zia­lem, der Kon­zen­tra­ti­on und Krea­ti­vi­tät und des Selbst­be­wusst­seins: „Man geht klein rein und kommt groß raus“, ver­deut­lich­te Haag, der mit Bar­ba­ra Cas­per vor elf Jah­ren den Ver­ein „Oben­Auf“zur För­de­rung der mu­si­schen Ju­gend­bil­dung aus der Trau­fe hob und da­durch über 600 Pro­jek­te in der Re­gi­on Nord­schwarz­wald un­ter­stütz­te.

Ne­ben dem Aus­tausch darf die Kunst und Mu­sik an solch ei­nem Abend nicht feh­len: An­mo­de­riert von Den­ne­m­arck sorg­te das Sin­fo­nie­or­ches­ter un­ter Lei­tung von Su­san­ne Rei­ner mit Men­dels­sohn-Berthol­dys „Ruy Blas Ou­ver­tü­re“für klang­vol­le Ak­zen­te und be­glei­te­te an­schlie­ßend Ge­s­ang­solist Jo­nas Haag bei sei­nen ge­konn­ten Dar­bie­tun­gen von „Lord Is It Mi­ne“und „You Rai­se Me Up“, zu­sam­men mit Steffen Son­nen­tag am Kla­vier.

Für ei­nen stim­mungs­vol­len Kon­tra­punkt sorg­te das Per­cus­sion-En­sem­ble mit Ema­nu­el De­mez­zi, La­ra Schel­ling, Si­mon See­ger und Jo­schua Wenz. Im Foy­er war­te­te ei­ne Kunst­ver­nis­sa­ge.

ÜBER 30 JAH­RE KUNST- UND MU­SIK­SCHU­LE im west­li­chen Enz­kreis freu­ten sich Rem­chin­gens Bür­ger­meis­ter Lu­ca Wil­helm Prayon, Dieter Haag, MSWE-Vor­sit­zen­de Bar­ba­ra Cas­per und Schul­lei­ter Hans-Peter Den­ne­m­arck (von links). Fo­to: Zach­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.