Kampf ge­gen die Alt­las­ten

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Karls­ru­he/Ber­lin (BNN/dpa). Mehr als sechs Jah­re nach der Re­ak­tor­ka­ta­stro­phe von Fu­kus­hi­ma ha­ben die deut­schen Atom­kon­zer­ne und der Staat den mil­li­ar­den­schwe­ren Fi­nanz­pakt zur Ent­sor­gung nu­klea­rer Alt­las­ten be­sie­gelt. Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­rin Bri­git­te Zy­pries (SPD) und die vier Kon­zer­ne Eon, RWE, Vat­ten­fall so­wie der

Staat und Atom­kon­zer­ne be­sie­geln Ent­sor­gungs­pakt

Karls­ru­her Ener­gie­ver­sor­ger EnBW un­ter­zeich­ne­ten ges­tern in Ber­lin den zu­vor aus­ge­han­del­ten Ver­trag zur Fi­nan­zie­rung der Zwi­schen- und End­la­ge­rung des Atom­mülls.

Er sieht vor, dass die vier Ener­gie­rie­sen zum 1. Ju­li 2017 Bar­mit­tel in Hö­he von rund 24 Mil­li­ar­den Eu­ro in ei­nen staat­li­chen Ent­sor­gungs­fonds zah­len – so­fort oder in Ra­ten. Der Fonds soll die Zwi­schen­und End­la­ge­rung des Atom­mülls ma­na­gen. Wie hoch die­se Kos­ten am En­de sein wer­den und wann sie in ei­ni­gen Jahr­zehn­ten an­fal­len, ist un­klar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.