NSA-Aus­schuss en­det im Streit

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Ber­lin (dpa). Nach über drei­jäh­ri­ger Auf­klä­rungs­ar­beit in der Spio­na­geAf­fä­re der Ge­heim­diens­te en­det der Un­ter­su­chungs­aus­schuss des Bun­des­tags im Streit. Ko­ali­ti­on und Op­po­si­ti­on über­war­fen sich we­gen des Ab­schluss­be­richts des NSA-Aus­schus­ses. Nach­dem die Op­po­si­ti­ons­ver­tre­ter von Grü­ne und Lin­ke über­ra­schend als Be­richt­er­stat­ter aus dem Aus­schuss ab­be­ru­fen wur­den und CDU und SPD den Be­richt im Al­lein­gang ver­öf­fent­licht hat­ten, droht nun ein ju­ris­ti­sches Nach­spiel. „Wir prü­fen recht­li­che Schrit­te ge­gen die­ses ein­ma­lig un­par­la­men­ta­ri­sche Ver­hal­ten“, er­klär­te Grü­nen-Vi­ze­frak­ti­ons­chef Kon­stan­tin von Notz.

Die Gro­ße Ko­ali­ti­on sieht im Grund­satz kei­ne grund­sätz­li­chen Ver­feh­lun­gen des Bun­des­kanz­ler­amts, das den BND be­auf­sich­tigt. Die Op­po­si­ti­on geht von gra­vie­ren­den Ge­set­zes­ver­stö­ßen durch die BND-Spio­na­ge aus. Des­halb leg­ten Lin­ke und Grü­ne ein Son­der­vo­tum vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.