Frem­den­ver­kehr stot­tert

Gäs­te­zah­len im Enz­kreis sind in den ers­ten vier Mo­na­ten 2017 ge­sun­ken

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Enz­kreis (PK). Es läuft noch nicht op­ti­mal fürs Frem­den­ver­kehrs­ge­wer­be im Enz­kreis: 61 757 Über­nach­tun­gen mel­de­ten die Be­her­ber­gungs­be­trie­be bis En­de April an das Lan­des­amt für Sta­tis­tik. Das sind 4 201 Über­nach­tun­gen we­ni­ger als in den ers­ten vier Mo­na­ten des Vor­jah­res. Bei ge­schätz­ten durch­schnitt­li­chen 70 Eu­ro Um­satz pro Über­nach­tung, sind das ak­tu­ell 294 000 Eu­ro we­ni­ger Um­satz in den Kas­sen der Ho­te­liers und Ver­mie­ter.

Lan­des­weit punk­tet der April mit ho­hen Zu­wachs­ra­ten. Laut Frem­den­ver­kehrs­sta­tis­tik ka­men in die­sem Mo­nat fünf Pro­zent mehr Gäs­te und die Über­nach­tungs­zahl fiel so­gar knapp neun Pro­zent hö­her aus als im Vor­jah­res­ver­gleich. Ver­mut­lich wa­ren die spä­ten Os­ter­fe­ri­en maß­geb­lich da­für ver­ant­wort­lich. Un­term Strich ka­men in den ers­ten vier Mo­na­ten 2017 bis­lang 5,7 Mil­lio­nen Be­su­cher ins Länd­le, sie über­nach­te­ten zu­sam­men 13,9 Mil­lio­nen Mal. Ge­gen­über den ers­ten vier Mo­na­ten des Vor­jah­res, das ja ein ab­so­lu­tes Re­kord­jahr war, liegt da­mit die Gäs­te­zahl ak­tu­ell mit 2,6 Pro­zent im Plus und die Über­nach­tungs­zahl mit 1,6 Pro­zent.

Im Enz­kreis ent­wi­ckelt sich die Gäs­te­zahl lei­der nicht so ro­sig. Bis­lang zog es 34 400 Über­nach­tungs­gäs­te hier­her, und da­mit 960 we­ni­ger als vor ei­nem Jahr. Pro­fi­tie­ren Gast­stät­ten, Re­stau­rants, Lä­den und Di­enst­leis­tun­gen auch schon von den Ta­ges­tou­ris­ten, brin­gen vor al­lem die Über­nach­tun­gen Geld in die Kas­sen der Ho­te­liers und Ver­mie­ter. 61 757 Über­nach­tun­gen sind es bei uns bis­lang, 4 201 we­ni­ger als in den ers­ten vier Mo­na­ten des Vor­jah­res.

Da­von ent­fie­len 11 890 Über­nach­tun­gen auf den Ja­nu­ar, wei­te­re 14 239 auf den Fe­bru­ar, 17 519 auf den März und 18 109 auf den April. Wei­ter­hin steht Ba­den-Würt­tem­berg, wie das Nach­bar­land Bay­ern, bei In­lands­gäs­ten hoch im Kurs. Der Aus­län­der­rei­se­ver­kehr, jah­re­lan­ger Mo­tor für gu­te Frem­den­ver­kehrs­er­geb­nis­se, schwä­chel­te in den Mo­na­ten Fe­bru­ar und März, kam aber im April mit 6,1 Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen als im Vor­jahr wie­der deut­lich ins Plus. In der Sum­me reis­ten in den ers­ten vier Mo­na­ten des Jah­res rund 1,2 Mil­lio­nen Gäs­te aus dem Aus­land an, das sind 1,6 Pro­zent mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum, die Aus­lands­über­nach­tun­gen lie­gen mit 2,8 Mil­lio­nen mo­men­tan ein Pro­zent über dem Vor­jahr. In den Enz­kreis reis­ten von Ja­nu­ar bis En­de April 29 244 Über­nach­tungs­gäs­te aus Deutsch­land an, wei­te­re 5 156 Gäs­te ka­men aus dem Aus­land (Vor­jahr: 5 219). Die Aus­lands­gäs­te buch­ten ins­ge­samt 9 284 Näch­te (Vor­jahr: 9 858 Näch­te). Deut­sche über­nach­te­ten 52 473 Mal (Vor­jahr: 56 100 Mal. Bis­her steu­er­ten da­mit die Aus­lands­über­nach­tun­gen 15 Pro­zent des Um­sat­zes bei, so­fern für al­le die glei­chen Prei­se gel­ten. Der ent­spre­chen­de lan­des­wei­te An­teil be­wegt sich ak­tu­ell bei 20 Pro­zent.

Über­nach­tungs­gäs­te sind da­bei Ur­lau­ber so­wie al­le Ge­schäfts­rei­sen­den. Be­rück­sich­tigt wer­den in der Frem­den­ver­kehrs­sta­tis­tik des Sta­tis­ti­schen Lan­des­am­tes sämt­li­che Be­her­ber­gungs­be­trie­be mit min­des­tens zehn Gäs­te­bet­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.