Neun­ein­halb Jah­re Haft für bi­zar­re Tat

Das Op­fer von jun­gem Eri­tre­er ist nach Ge­sichts­ver­stüm­me­lung na­he­zu blind

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Ha­nau (dpa). Ei­ne Er­klä­rung für die grau­sa­me Tat gibt es auch nach Pro­zess­ende nicht: Weil er ei­nem jun­gen Mann das Ge­sicht ver­stüm­melt hat, ist ein An­ge­klag­ter vom Ha­nau­er Land­ge­richt zu neun­ein­halb Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den. Der Mann nahm das Ur­teil äu­ßer­lich re­gungs­los zur Kennt­nis.

Die Rich­te­rin sprach von ei­ner „bru­ta­len und bi­zar­ren Tat“. Das Ge­richt sah es als er­wie­sen an, dass der Flücht­ling aus Eri­trea ei­nen be­freun­de­ten 18 Jah­re al­ten Flücht­ling aus So­ma­lia bei ei­nem Be­such in des­sen Woh­nung im Ok­to­ber 2016 in Schlüch­tern at­ta­ckier­te. Er ha­be ihm mit zwei Mes­sern in den Hals ge­sto­chen und an­schlie­ßend die Au­gen­li­der und Tei­le der Oh­ren ab­ge­trennt. Auch die Aug­äp­fel wur­den mas­siv ver­letzt, das Op­fer ist seit­her na­he­zu blind. Ver­ur­teilt wur­de der An­ge­klag­te nicht wie ur­sprüng­lich an­ge­klagt we­gen ver­such­ten Mor­des, son­dern we­gen ver­such­ten Tot­schlags und schwe­rer so­wie ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung. Die Mord­merk­ma­le Heim­tü­cke und Grau­sam­keit sei­en durch den an­ge­nom­me­nen Ta­ther­gang ju­ris­tisch nicht ge­deckt, er­klär­te das Ge­richt. Rich­te­rin Su­san­ne Wet­zel räum­te aber ein, dass das Ge­sche­hen nach dem Lai­en­ver­ständ­nis ganz si­cher grau­sam ge­we­sen sei.

Was ei­nen Men­schen zu solch ei­ner Tat an­treibt, blieb bis zum En­de un­klar. Die Staats­an­walt­schaft hat­te zu Pro­zess­be­ginn ei­nen Streit um Geld­schul­den an­ge­nom­men. Doch die­sen Grund wie auch an­de­re Er­klä­rungs­ver­su­che hielt das Ge­richt nicht für glaub­haft. Der An­ge­klag­te schwieg bis zu­letzt zu den Tat­vor­wür­fen. Das Op­fer hat­te sich nach meh­re­ren Kran­ken­haus­auf­ent­hal­ten in die Schweiz ab­ge­setzt, blieb dem Pro­zess fern und woll­te nichts zur Klä­rung bei­tra­gen.

VER­SUCH­TEN TOT­SCHLAGS so­wie schwe­rer und ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung hat sich ein 20-Jäh­ri­ger schul­dig ge­macht. Das Ge­richt ver­häng­te des­halb ei­ne lang­jäh­ri­ge Haft­stra­fe ge­gen den jun­gen Mann. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.