Bei­trags­ver­wei­ge­rer sol­len sel­te­ner in Haft

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Ber­lin (AFP). Wer die Rund­funk­ge­bühr nicht be­zahlt hat, soll künf­tig sel­te­ner mit har­ten Voll­stre­ckungs­maß­nah­men be­legt wer­den. „Bei­trags­ver­wei­ge­rer in Beu­ge­haft zu neh­men, hal­te ich für un­an­ge­mes­sen und auch nicht für sinn­voll“, sag­te der Ge­schäfts­füh­rer des frü­her GEZ ge­nann­ten Bei­trags­ser­vices von ARD, ZDF und Deutsch­land­ra­dio, Ste­fan Wolf, der „Bild“-Zei­tung. Al­ler­dings sei es das letz­te Mit­tel, „um Leu­te zu ei­ner Ver­mö­gens­aus­kunft zu be­we­gen“.

Wolf be­ton­te, dass Ge­richts­voll­zie­her sol­che Maß­nah­men ge­gen säu­mi­ge Zah­ler an­wen­de­ten. „Wir ver­su­chen durch­aus, Ein­fluss auf die Voll­stre­ckungs­be­hör­den zu neh­men, die­ser ist aber be­grenzt“, sag­te er. Um künf­tig sol­che Es­ka­la­tio­nen zu ver­mei­den, tes­te man ei­ne Zu­sam­men­ar­beit mit In­kas­so­un­ter­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.