EU gibt grü­nes Licht

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Brüs­sel (dpa). Die EU-Kom­mis­si­on gibt grü­nes Licht für den Ver­kauf des staat­li­chen Flug­ha­fens Hahn an ei­ne Toch­ter des chi­ne­si­schen Kon­zerns HNA. Sie er­klär­te in Brüs­sel, die künf­ti­gen öf­fent­li­chen Zu­wen­dun­gen von Rhein­land-Pfalz stün­den mit den EUBei­hil­fe­vor­schrif­ten in Ein­klang. „Mit Hil­fe der Zu­wen­dun­gen wird der Flug­ha­fen den Be­för­de­rungs­be­darf der Re­gi­on de­cken kön­nen, bis er durch pri­va­te In­ves­ti­tio­nen wie­der ren­ta­bel wird.“

Der Huns­rück-Air­port ge­hört zum Groß­teil Rhein­land-Pfalz und zu ei­nem klei­nen Teil Hes­sen. Brüs­sel ent­schied für den rhein­land-pfäl­zi­schen An­teil. Rhein­land-Pfalz hat sei­nen An­teil von 82,5 Pro­zent im März an die HNA Air­port Group ver­kauft. Nur bis 2024 er­laubt die EU Sub­ven­tio­nen für Re­gio­nal­flug­hä­fen. Die Kom­mis­si­on prüf­te, ob dem Käu­fer sol­che Hil­fen zu­ste­hen. Ei­ne Vor­aus­set­zung für die Bei­hil­fen ist laut Kom­mis­si­on ein „so­li­der Wirt­schafts­plan“, in dem steht, wie der Flug­ha­fen wie­der ren­ta­bel wer­den kann. Bis 2024 könn­ten nach An­ga­ben des In­nen­mi­nis­te­ri­ums bis zu 25,3 Mil­lio­nen Eu­ro Bei­hil­fen für den Be­trieb, bis zu 22,6 Mil­lio­nen Bei­hil­fen für In­ves­ti­tio­nen an­fal­len. HNA hat für den ehe­ma­li­gen US-Flie­ger­horst je drei zu­sätz­li­che Pas­sa­gier- und Fracht­flü­ge pro Wo­che an­kün­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.