Är­ger ist ver­raucht

Vor zehn Jah­ren wur­de Nicht­rau­cher­schutz ein­ge­führt

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Wen­ke Böhm

Karls­ru­he/Hei­del­berg. Zwar scheint der größ­te Är­ger in­zwi­schen ver­raucht, doch gibt es auch zehn Jah­re nach Ein­füh­rung des Nicht­rau­cher­schut­zes in Ba­den-Würt­tem­berg noch kri­ti­sche Stim­men mit ho­hem Ge­wicht. Ei­ne kommt aus dem Deut­schen Krebs­for­schungs­zen­trum DKFZ in Hei­del­berg. Ute Mons von der St­abs­stel­le Krebs­prä­ven­ti­on for­dert auch für Ba­den-Würt­tem­berg ein Ge­setz oh­ne Aus­nah­me­re­ge­lun­gen, wie Bay­ern, Nord­rheinWest­fa­len und das Saar­land es ha­ben. „Nur mit ei­ner stren­gen Re­ge­lung oh­ne Aus­nah­men ist der Ge­sund­heits­schutz von Gäs­ten und Mit­ar­bei­tern zu ge­währ­leis­ten.“

Die Lan­des­re­ge­lung be­zeich­net sie als „Au­gen­wi­sche­rei“und „Weg des ge­rin­gen Wi­der­stan­des“: „Was uns är­gert, ist die­ser Fli­cken­tep­pich, die Un­ter­schie­de von Bun­des­land zu Bun­des­land. Es braucht stren­ge­re Vor­schrif­ten – und zwar bun­des­weit.“In­zwi­schen ist es sonst weit­ge­hend still ge­wor­den um das Schutz­ge­setz vom 1. Au­gust 2007. Rauch­frei­heit ist heu­te mehr oder we­ni­ger selbst­ver­ständ­lich in öf­fent­li­chen Ein­rich­tun­gen von Kom­mu­nen und Land, in Kran­ken­häu­sern und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen so­wie in Schu­len und an­de­ren Ein­rich­tun­gen für Kin­der und Ju­gend­li­che. Nach Aus­kunft ei­ner Spre­che­rin des So­zi­al­mi­nis­te­ri­ums „funk­tio­niert der Nicht­rau­cher­schutz in Ba­denWürt­tem­berg heu­te ins­ge­samt sehr gut“. Selbst aus der Gas­tro­no­mie hört man po­si­ti­ve Stim­men: „Die Bran­che hat sich mit den Re­ge­lun­gen gut ar­ran­giert“, sagt To­bi­as Zwie­ner, ein Ge­schäfts­füh­rer des Deut­schen Ho­tel- und Gast­stät­ten­ver­bands De­ho­ga in Ba­den-Würt­tem­berg. An­fangs wa­ren vor al­lem um die Re­ge­lun­gen für gas­tro­no­mi­sche Be­trie­be hef­ti­ge Dis­kus­sio­nen ent­brannt. Nach ei­nem dar­aus re­sul­tie­ren­den Ur­teil des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts vom 30. Ju­li 2008 gel­ten in Ba­denWürt­tem­berg seit März 2009 meh­re­re Aus­nah­men. So darf in so­ge­nann­ten Eck­knei­pen mit un­ter 75 Qua­drat­me­tern Flä­che un­ter be­stimm­ten Be­din­gun­gen ge­raucht wer­den, wenn Min­der­jäh­ri­gen der Zu­gang ver­wehrt wird. Auch ist es mög­lich, in ge­schlos­se­nen Ne­ben­räu­men von Dis­cos und Re­stau­rants das Rau­chen zu­zu­las­sen.

Po­si­ti­ve Stim­men auch aus der Gas­tro­no­mie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.