Zahl der To­ten in In­di­en steigt

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Ah­me­da­bad (dpa). Bei Über­schwem­mun­gen im Wes­ten In­di­ens ist die Zahl der To­des­op­fer auf mehr als 230 ge­stie­gen. Im be­son­ders stark be­trof­fe­nen Bun­des­staat Gu­ja­rat ka­men bis­lang 213 Men­schen in der dies­jäh­ri­gen Monsun­zeit ums Le­ben, wie ein Spre­cher der ört­li­chen Ka­ta­stro­phen­schutz­be­hör­de ges­tern mit­teil­te. Am Wo­che­n­en­de wa­ren es noch 150 gewe- sen. Die Zahl stieg dem Spre­cher zu­fol­ge so deut­lich, weil bei ge­sun­ke­nem Was­ser­stand mehr Lei­chen ent­deckt wur­den und Hel­fer ab­ge­le­ge­ne Ge­gen­den er­reicht hat­ten. Ei­ni­ge Dör­fer stan­den wei­ter un­ter Was­ser. Et­wa 113 000 Men­schen muss­ten in Gu­ja­rat ih­re Häu­ser ver­las­sen. Im be­nach­bar­ten Bun­des­staat Ra­jast­han wa­ren es der dor­ti­gen Ka­ta­stro­phen­schutz­be­hör­de zu­fol­ge 18 To­te. Ins­ge­samt star­ben seit Be­ginn der Monsun­zeit nach of­fi­zi­el­len Zah­len mehr als 650 Men­schen lan­des­weit an den Fol­gen der Un­wet­ter. Die Monsun­zeit dau­ert in In­di­en von Ju­ni bis Sep­tem­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.