Rohr­bach schaut nach Hof­fen­heim

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Karls­ru­he (da). Am 22. oder 23. Au­gust – si­cher fest­ste­hen wird das nach der Aus­lo­sung der Cham­pi­ons-Le­agueQua­li­fi­ka­ti­ons­spie­le am Freitag – war­tet auf die Fuß­ball­pro­fis des Karls­ru­her SC ein Pflicht­spiel in Rohr­bach. Wo das liegt, wuss­te beim Dritt­li­gis­ten nicht je­der so ge­nau. Ganz ab­ge­se­hen, gibt es im Ho­heits­ge­biet des Ba­di­schen Fuß­ball­ver­ban­des zwei Or­te na­mens Rohr­bach. Der grö­ße­re, rund 16 000 Ein­woh­ner, ist ein Stadt­teil Hei­del­bergs. Das klei­ne­re Rohr­bach bei Sins­heim zählt knapp 2 000 Ein­woh­ner und ist die Hei­mat des SV 1927 aus der Lan­des­li­ga Rhein-Neckar. Und die­ser ist nun eben der Dritt­run­den­geg­ner der in den ba­di­schen Ver­bands­po­kal ein­stei­gen­den KSC-Pro­fis.

Ob das un­glei­che Du­ell am 22. oder 23. Au­gust an­ge­pfif­fen wer­den wird, hängt vom Los der TSG Hof­fen­heim in der Qua­li­fi­ka­ti­on zur Cham­pi­ons Le­ague ab. Trägt die TSG ihr Rück­spiel am 22. Au­gust in Sins­heim aus, müs­sen Rohr­bach und der KSC we­gen der durch die Kö­nigs­klas­se ge­bun­de­nen Po­li­zei­kräf­te auf den 23. Au­gust aus­wei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.