Schau zu Lu­thers Le­ben und Wir­ken Aus­stel­lung mit Eg­li-Fi­gu­ren in Maul­bronn

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS / WETTER -

Mar­tin Lu­thers Le­ben und Wir­ken, dar­ge­stellt mit den be­kann­ten Eg­liFi­gu­ren: Das gibt es in ei­ner Aus­stel­lung in Klos­ter Maul­bronn noch bis 17. Au­gust zu se­hen. Micha­el Hörr­mann, der Ge­schäfts­füh­rer der Staat­li­chen Schlös­ser und Gär­ten Ba­den-Würt­tem­berg, wies bei der Er­öff­nung der Aus­stel­lung auf die gro­ße Band­brei­te der Ver­an­stal­tun­gen im The­men­jahr „Über Kreuz“hin: „Mit der Eg­li-Aus­stel­lung zur Ge­schich­te Mar­tin Lu­thers bie­ten wir ei­nen Zu­gang, der sich be­son­ders an Fa­mi­li­en rich­tet.“

Die Staat­li­chen Schlös­ser und Gär­ten Ba­den-Würt­tem­berg er­in­nern in die­sem Jahr dar­an, dass vor 500 Jah­ren die Re­for­ma­ti­on ih­ren An­fang nahm: Im The­men­jahr „Über Kreuz“ver­fol­gen vie­le Füh­run­gen und Ver­an­stal­tun­gen die Spu­ren die­ser Zeit in den Klös­tern und Schlös­sern des Lan­des – und ih­re Aus­wir­kun­gen bis heu­te. „Die Aus­stel­lung über Lu­thers Le­ben und Wir­ken über­setzt die Ge­schich­te in mo­der­ne und zu­gleich sug­ges­ti­ve Bil­der“, er­klärt Ge­schäfts­füh­rer Micha­el Hörr­mann. „Und wir kön­nen da­mit ein gu­tes Aus­flugs­ziel für Fa­mi­li­en zum Start in die Som­mer­fe­ri­en an­bie­ten.“

Die Eg­li-Fi­gu­ren ma­chen es mög­lich, mit ein­fa­chen Mit­teln und zu­gleich sug­ges­tiv Ge­schich­ten zu er­zäh­len. Im In­fo­zen­trum vom Maul­bron­ner Klos­ter geht es in meh­re­ren Sta­tio­nen um das Le­ben des Re­for­ma­tors Mar­tin Lu­ther, vom Be­ginn sei­nes Theo­lo­gie­stu­di­ums an. Die bei­den Eg­li-Spe­zia­lis­tin­nen Bir­git Lai­b­le und Si­grid Kah­ler ha­ben für die eben­so sim­plen wie über­zeu­gen­den Fi­gu­ren lie­be­voll Ko­s­tü­me nach Vor­bil­dern des 16. Jahr­hun­derts und da­zu pas­sen­de Sze­nen ge­schaf­fen. Ih­re Aus­bil­dung ha­ben die bei­den di­rekt bei der Er­fin­de­rin der Fi­gu­ren er­hal­ten, bei der Schwei­ze­rin Do­ris Eg­li. Si­grid Kah­ler war bei der evan­ge­li­schen Kir­che tä­tig, un­ter an­de­rem als Ju­gend­re­fe­ren­tin und als Lei­te­rin ei­ner Ta­gungs­stät­te und hat vie­le Kur­se un­ter­rich­tet, in de­nen der Ein­satz von Eg­li-Fi­gu­ren ei­ne wich­ti­ge Rol­le spiel­te. Bir­git Lai­b­le hat nach ei­ner Aus­bil­dung zur Schnei­de­rin und Fort­bil­dung zur Di­rek­tri­ce in vie­len Be­rei­chen ih­res Hand­werks ge­ar­bei­tet, un­ter an­de­rem in ih­rem ei­ge­nen Be­klei­dungs­haus. Der­zeit ist sie be­son­ders ak­tiv im Be­reich Ge­wand­ma­che­rei für Thea­ter und Bal­lett und en­ga­giert sich un­ter an­de­rem beim Ve­ne­zia­ni­schen Kar­ne­val in Lud­wigs­burg. Sie ist Kurs­lei­te­rin und ak­tiv im Vor­stand von Eg­li-Deutsch­land.

Die Aus­stel­lung wird im Me­di­en­raum vom Maul­bron­ner Klos­ter bis zum 17. Au­gust wäh­rend der täg­li­chen Öff­nungs­zei­ten des Klos­ters ge­zeigt. Ein klei­ner Ka­ta­log der bei­den Eg­li-Kurs­lei­te­rin­nen Bir­git Lai­b­le und Si­grid Kah­ler er­gänzt die Aus­stel­lung. Eg­liFi­gu­ren sind als Me­di­um zum Er­zäh­len von Ge­schich­ten ent­stan­den. Ih­re re­du­zier­ten For­men – die Fi­gu­ren ha­ben bei­spiels­wei­se kein Ge­sicht – lässt sie zu Stell­ver­tre­tern für ganz un­ter­schied­li­che Men­schen wer­den. Der bieg­sa­men Fi­gu­ren sind in ih­ren Aus­drucks­mög­lich­kei­ten prak­tisch un­be­grenzt und wer­den häu­fig ein­ge­setzt, um et­wa bi­bli­sche Ge­schich­ten sze­nisch nach­zu­er­zäh­len.

Ko­s­tü­me nach Vor­bil­dern aus dem 16. Jahr­hun­dert

Am En­de der Som­mer­fe­ri­en öff­net die gro­ße Aus­stel­lung „Frei­heit – Wahr­heit – Evan­ge­li­um. Re­for­ma­ti­on in Würt­tem­berg“in Stutt­gart und in den Klös­tern von Maul­bronn, Al­pirs­bach und Be­ben­hau­sen ihr To­re: Das ge­mein­sa­me Pro­jekt von Lan­des­ar­chiv Ba­denWürt­tem­berg und Staat­li­chen Schlös­sern und Gär­ten Ba­den-Würt­tem­berg ist in Klos­ter Maul­bronn vom 14. Sep­tem­ber bis zum 19. Ja­nu­ar 2018 zu se­hen und wird ein Hö­he­punkt des The­men­jah­res „Über Kreuz“sein. So lau­tet das The­ma wäh­ren­de des Jah­res 2017 bei den Staat­li­chen Schlös­ser und Gär­ten Ba­den-Würt­tem­berg. Im Zen­trum steht das Maul­bron­ner Klos­ter zu­sam­men mit den Schlös­sern von Hei­del­berg und Wei­kers­heim so­wie als be­deu­ten­de Schau­plät­ze der Ge­gen­re­for­ma­ti­on, die Klös­ter Schus­sen­ried, Och­sen­hau­sen und Hei­lig­kreuz­tal in Ober­schwa­ben. Ins­ge­samt ma­chen 14 Mo­nu­men­te in ganz Ba­den-Würt­tem­berg mit. Das Pro­gramm bie­tet über das gan­ze Jahr Fes­te und Märk­te, Kon­zer­te, Vor­trä­ge und vie­len Füh­run­gen.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt’s im In­ter­net un­ter www.ue­ber-kreuz2017.de. Dort fin­det man auch den um­fang­rei­chen Pro­spekt mit ei­ner Aus­wahl der bes­ten Ver­an­stal­tun­gen zum Aus­dru­cken, der auch über die In­ter­net­sei­te be­stellt wer­den kann. Au­ßer­dem ist der Pro­spekt in Klos­ter Maul­bronn er­hält­lich. PK

BEI DER AUS­STEL­LUNGS­ER­ÖFF­NUNG: Ge­schäfts­füh­rer Micha­el Hörr­mann, Pe­ter Braun, der Lei­ter der Klos­ter­ver­wal­tung Maul­bronn so­wie die bei­den Ma­che­rin­nen der Aus­stel­lung, Bir­git Lai­b­le und Si­grid Kah­ler. Fo­to: Ma­xi­mi­li­an Lutz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.