Im La­ger noch viel Som­mer­wa­re

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Stutt­gart (lsw). Hoch­som­mer­ar­ti­kel für hei­ße Ta­ge und den Ur­laub wer­den nach Ein­schät­zung des Han­dels­ver­bands Ba­den-Würt­tem­berg in die­sem Jahr die Best­sel­ler des Som­mer­schluss­ver­kaufs. „Die Leu­te le­gen sich et­wa Ba­de­sa­chen, Som­mer­schu­he und leich­te Sport­be­klei­dung zu“, sag­te Ge­schäfts­füh­re­rin Sa­bi­ne Hag­mann.

Es sei noch viel Som­mer­wa­re am La­ger. „Die Aus­wahl ist über al­le Sor­ti­men­te sehr gut be­stückt“, mein­te sie. Et­was knapp sei es im Schuh­be­reich. „Hier ist tat­säch­lich schon viel sehr gut ab­ver­kauft, vor al­lem die ge­mä­ßig­te­re Mode“, sag­te Hag­mann. Auch die Herbst­wa­re läuft dem Han­dels­ver­band zu­fol­ge schon sehr gut. „Wie zu hö­ren ist, sind man­che Kol­lek­tio­nen schon zu gro­ßen Tei­len aus­ver­kauft – vor al­lem bei den ganz gän­gi­gen Grö­ßen“, sag­te die Ge­schäfts­füh­re­rin. Der Schluss­ver­kauf sei nach wie vor ei­ne fes­te Grö­ße für Ver­brau­cher.

„Tat­säch­lich hält sich kaum ein Händ­ler mehr skla­visch an den Ter­min. Das be­deu­tet, dass Ein­zel­stü­cke schon früh re­du­ziert wer­den und der Ein­druck ent­steht, dass der Som­mer­schluss­ver­kauf schon viel frü­her star­tet“, schil­der­te Hag­mann. Das gel­te aber nicht für je­des Ge­schäft. „Un­ter­neh­men, die län­ger war­ten, re­du­zie­ren auf je­den Fall, und die, die et­was frü­her an­ge­fan­gen ha­ben, ge­hen dann in die zwei­te Run­de.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.