Deutsch­land un­ge­recht?

Pforzheimer Kurier - - FERNSEHEN -

„Stram­peln, schuf­ten, ab­ge­hängt: Die ver­un­si­cher­te Mit­tel­schicht“(ZDF, 23.45 Uhr): Vie­le Deut­sche sind über­zeugt: In der Bun­des­re­pu­blik geht es nicht ge­recht zu. So ist es kaum ver­wun­der­lich, dass so­zia­le Ge­rech­tig­keit auch ei­nes der Top-The­men vor der Bun­des­tags­wahl am 24. Sep­tem­ber ist. „Mit mir gibt es kei­ne un­er­füll­ba­ren So­zi­al­ver­spre­chen“, sag­te Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz vor Ma­na­gern in der Ber­li­ner In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer. Doch stimmt es über­haupt, dass Deutsch­land so un­ge­recht ist? Oder ist es eher ei­ne Fra­ge des Ge­fühls, der sub­jek­ti­ven Wahr­neh­mung? Das ver­such­te Au­to­rin Ri­ta Kno­bel-Ul­rich in ei­ner neu­en TV-Do­ku zu er­grün­den. Und tat­säch­lich hat sie ei­ni­ge Men­schen ge­fun­den, die so­zia­le Ge­rech­tig­keit für ein Mär­chen hal­ten. In ih­rem Film wird un­ter an­de­rem von ei­ner Leh­re­rin be­rich­tet, die je­des Jahr vor den Som­mer­fe­ri­en ent­las­sen und da­nach be­fris­tet wie­der ein­ge­stellt wird. Die ein­zel­nen Bun­des­län­der wol­len so Geld spa­ren. Ein zu­sätz­li­ches Pro­blem sind laut der Do­ku­men­ta­ti­on die rund 7,5 Mil­lio­nen Men­schen in der Bun­des­re­pu­blik, die in be­fris­te­ten Ver­trä­gen, in Mi­ni­jobs, oder Jobs auf Ab­ruf fest­sit­zen und kei­ne Chan­ce auf ei­ne fes­te An­stel­lung ha­ben. tsch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.