Kom­pro­miss mit Dol­lars

Auch Bach ein Ge­win­ner

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Los An­ge­les/Pa­ris (sid). Los An­ge­les hat sich aus dem Ren­nen mit Pa­ris um Olym­pia 2024 zu­rück­ge­zo­gen und gibt sich mit den Som­mer­spie­len vier Jah­re spä­ter zu­frie­den. Die Rei­hen­fol­ge der Dop­pel­ver­ga­be ist ge­klärt, ei­ne Kampf­ab­stim­mung um die Aus­rich­tung der Olym­pi­schen und Pa­ralym­pi­schen Spie­le in sie­ben Jah­ren ab­ge­wen­det. Letzt­lich auch, weil das In­ter­na­tio­na­le Olym­pi­sche Ko­mi­tee (IOC) und Los An­ge­les ein An­ge­bot aus­han­del­ten, das die Ver­ant­wort­li­chen in LA nicht ab­leh­nen konn­ten. „Die­se Ver­ein­ba­rung war zu gut“, sag­te Bür­ger­meis­ter Eric Gar­cet­ti. Das fi­nan­zi­el­le „Trost­pflas­ter“könn­te bis zu zwei Mil­li­ar­den Eu­ro be­tra­gen.

Kein Wun­der al­so, dass sich al­le Par­tei­en als Ge­win­ner füh­len. Gar­cet­ti sprach vom „bes­ten Preis“für sei­ne Stadt, IOC-Prä­si­dent Tho­mas Bach freut sich auf ei­ne „Win-win-win-Si­tua­ti­on“, und Frank­reichs Staats­prä­si­dent Em­ma­nu­el Ma­cron wür­dig­te die Ent­schei­dung des Kon­kur­ren­ten als „wich­ti­gen Schritt“. Und US-Prä­si­dent Do­nald Trump er­klär­te: „Zum ers­ten Mal seit ei­ner Ge­ne­ra­ti­on keh­ren die Olym­pi­schen Spie­le in die USA zu­rück. Und ich bin stolz, LA 2028 zu un­ter­stüt­zen.“

Der Ju­bel in den USA war de­mons­tra­tiv groß, ob­wohl sich ja auch LA ei­gent­lich um die Spie­le 2024 be­wor­ben hat­te. Nun wa­ren die fi­nan­zi­el­len An­rei­ze für LA so groß, dass es ei­ne Ei­ni­gung gab. Die Ver­ein­ba­rung zwi­schen dem IOC und LA 2028 sieht vor, dass die Or­ga­ni­sa­to­ren um­ge­rech­net rund 1,5 Mil­li­ar­den Eu­ro fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung vom IOC be­kom­men. Die­se Sum­me kann durch wei­te­re Mar­ke­ting-De­als noch an­wach­sen. Das IOC wer­de dar­über hin­aus Pro­gram­me fi­nan­zie­ren, mit de­nen der Ju­gend­sport in den Jah­ren bis zu den Spie­len ge­för­dert wer­den soll. Zu­dem ver­zich­te das IOC auf ei­ne Be­tei­li­gung an ei­nem mög­li­chen Über­schuss der Spie­le. Die Zu­stim­mung des Stadt­rats und des Na­tio­na­len Olym­pi­schen Ko­mi­tees der USA vor­aus­ge­setzt, steht da­mit der Dop­pel­ver­ga­be am 13. Sep­tem­ber in Lima nichts mehr im Weg.

Auch für Bach ist die Ei­ni­gung ein Sieg. Vor rund vier Wo­chen hat­te das IOC die ers­te Olym­pia-Dop­pel­ver­ga­be seit 100 Jah­ren be­schlos­sen. Da­mit re­agier­te das IOC auf die Tat­sa­che, dass auch un­ter der von Bach in­iti­ier­ten Agen­da 2020 letzt­lich nur zwei Kan­di­da­ten für die Som­mer­spie­le 2024 üb­rig blie­ben. Bos­ton, Ham­burg, Rom und Bu­da­pest zo­gen sich zu­rück, Bach hat­te sich des­we­gen für die un­ge­wohn­te Ver­ga­be aus­ge­spro­chen – um nicht auch noch ei­nen Be­wer­ber zu ver­grau­len. Pa­ris hat­te sich drei­mal ver­geb­lich um die Spie­le be­wor­ben und dies­mal deut­lich ge­macht, dass es bei ei­ner Nie­der­la­ge der letz­te Ver­such ge­we­sen wä­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.