Mäh­ro­bo­ter für den Sport­platz

FC Bau­schlott freut sich auf gu­te Ra­sen­qua­li­tät und Be­spiel­bar­keit / Kos­ten bei 19 000 Eu­ro

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Neu­lin­gen. Die Ge­mein­de Neu­lin­gen hat im ver­gan­ge­nen Jahr das Sport­ge­län­de des FC Bau­schlott un­ter der Fe­der­füh­rung von Land­schafts­ar­chi­tekt Ed­gar Schwab (Knitt­lin­gen) durch das Gar­ten- und Land­schafts­bau­un­ter­neh­men für knapp 700 000 Eu­ro grund­le­gend sa­nie­ren las­sen (der Pforz­hei­mer Ku­ri­er be­rich­te­te). Vor al­lem das Ra­sen­spiel­feld wur­de erst­mals nach den Nor­men für Sport­plät­ze fach­ge­recht neu auf­ge­baut und mit ei­ner Drai­na­ge so­wie ei­ner ent­spre­chen­den Trag­schicht für den neu­en Ra­sen ver­se­hen. Für die Ra­sen­pfle­ge wird jetzt – wie auch schon auf dem Ra­sen­feld in Göb­ri­chen – ein Ra­sen­ro­bo­ter ein­ge­setzt. Wie Axel Gay­er von der Lie­fer­fir­ma aus Eber­din­gen-Nussdorf bei der

Rund um die Uhr au­to­ma­ti­sches Mä­hen

Über­ga­be er­läu­ter­te, ar­bei­tet der elek­trisch be­trie­be­ne Mäh­ro­bo­ter ei­gen­stän­dig in dem durch ei­nen um­lau­fen­den Steue­rungs­draht ab­ge­grenz­ten Are­al nach ei­nem in­di­vi­du­ell ein­stell­ba­ren Steue­rungs­pro­gramm.

Im Grun­de ist er au­ßer­halb der Be­wäs­se­rungs­zei­ten rund um die Uhr im Ein­satz. Da­bei schnei­den sei­ne schar­fen 15 rost­frei­en Stahl­mes­ser auf den fünf Mäh­köp­fen das Gras in vier Zen­ti­me­ter Hö­he in feins­te Par­ti­kel und ge­währ­leis­ten zur Freu­de der Spie­ler ei­nen ein­heit­li­chen Schnitt auf der ge­sam­ten dicht wach­sen­den Ra­sen­flä­che. Durch die­ses Dau­er­mul­chen wird der Ra­sen gleich­zei­tig ge­düngt. Zwi­schen­durch fährt das Ge­rät zur wit­te­rungs­ge­schütz­ten La­de­sta­ti­on.

Für Bür­ger­meis­ter Micha­el Schmidt ist nach den Er­fah­run­gen auf dem Sport­platz Göb­ri­chen der Mäh­ro­bo­ter ei­ne sinn­vol­le In­ves­ti­ti­on, die den dau­er­haf­ten Er­halt des Ra­sen­spiel­fel­des mit ga­ran­tiert und die auch die Per­so­nal­pro­ble­me bei ei­ner ma­nu­el­len Ra­sen­pfle­ge ver­mei­det. Be­schafft wur­de der knapp 19 000 Eu­ro teu­re Mäh­ro­bo­ter vom FC Bau­schlott mit ei­nem ent­spre­chen­den In­ves­ti­ti­ons­zu­schuss der Ge­mein­de. Be­treut wird der elek­tro­nisch ge­steu­er­te Ra­sen­pfle­ger sei­tens des Ver­eins von den Ver­eins­mit­glie­dern Marc Lürsch und Eckard Krautt. Ein­mal wö­chent­lich ist das Ro­bo­ter­ge­häu­se zu rei­ni­gen. Stör­mel­dun­gen sen­det der Ro­bo­ter auf das Han­dy des Be­treu­ers. Als Dieb­stahl­schutz kann der Mäh­ro­bo­ter über GPS übe­r­all ge­or­tet wer­den. Man­fred Schott

IN­FOR­MA­TIO­NEN ZUM EIN­SATZ DES RASENROBOTERS ga­ben Axel Gay­er und Hans Kast­ner (Drit­ter und Zwei­ter von rechts). Mit da­bei wa­ren Ralf Kil­gus, Ed­gar Schwab, Rei­ner Ehr­mann, Neu­lin­gens Bür­ger­meis­ter Micha­el Schmidt (von links) und Be­treu­er Eckard Krautt (rechts). Fo­to: Man­fred Schott

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.