Haa­re wie aus Sei­de, Hör­ner wie ein Stier

17 Jun­gen und Mäd­chen wan­dern mit Zie­gen zum Auf­takt des Kin­der­fe­ri­en­pro­gramms in Kel­tern

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Kel­tern-Diet­lin­gen (ko). „An mei­ner Zie­ge hab’ ich Freu­de, s’ist ein wun­der­schö­nes Tier, Haa­re hat sie wie aus Sei­de, Hör­ner hat sie wie ein Stier … meck, meck, meck, meck … meck, meck, meck meck“– so be­ginnt ein frü­her be­kann­tes Kin­der­lied. Am Mon­tag zur Er­öff­nung des Kel­ter­ner Kin­der­fe­ri­en­pro­gramms traf dies in be­son­de­rem Ma­ße zu, denn ge­mein­sam mit Tho­mas Vieh­weg aus Strau­ben­hardt hat­ten sich 17 Kin­der im Al­ter von sechs bis zehn Jah­ren zu­sam­men mit den vier Zie­gen Kal­le, An­ton, Re­si und Fred­dy und Hund Lot­ta auf Zie­gent­rek­king-Tour ge­macht. Al­le­samt wa­ren sie auf dem rund fünf Ki­lo­me­ter lan­gen Spa­zier­gang be­geis­tert von die­sem ganz be­son­de­ren Er­leb­nis. Auf dem Weg vom Ver­eins­ge­län­de des Diet­lin­ger Obst- und Gar­ten­bau­ver­eins (OGV) ins Rann­tal und zu­rück gab’s dann so­wohl für die Kin­der als auch für die vier­bei­ni­gen Weg­be­glei­ter viel zu ent­de­cken. Da­bei wur­de auch nicht an Strei­chel­ein­hei­ten und dem Ver­füt­tern von Grä­sern und Blät­tern an die Zie­gen ge­spart. Susanne Nit­tel, die das Gan­ze von­sei­ten des SPD-Orts­ver­eins und der Ar­bei­ter­wohl­fahrt (AWO) or­ga­ni­siert hat, zeig­te sich rund­um zu­frie­den und at­tes­tier­te: „Es ist schön, die Freu­de über die Zie­gen­be­glei­tung in den Ge­sich­tern der Kin­der zu se­hen.“Da­bei war dies erst der An­fang, denn ins­ge­samt 22 Pro­gramm­punk­te gibt es im Fe­ri­en­pro­gramm: Das An­ge­bot reicht vom Tip­pKick-Tur­nier über das Ken­nen­ler­nen des Wal­des mit dem Wald­mo­bil, dem Be­such ei­nes Bau­ern­ho­fes, dem Er­zäh­len bi­bli­scher Ge­schich­ten rund ums The­ma Burg, dem Be­such bei den Klein­tier­züch­tern Ell­men­din­gen, ei­ner Falk­ne­rei in Karlsruhe oder des Baum­wip­fel­pfa­des in Wild­bad und des Bar­fuß­parks in Strau­ben­hardt, des Wild­parks in Pforz­heim bis hin zum Schach­kurs und Bo­gen­schie­ßen. Ziel der Ge­mein­de, der be­tei­lig­ten Ver­ei­ne, In­sti­tu­tio­nen und Be­trie­be ist es, dass sich die jüngs­ten Mit­bür­ger in den Fe­ri­en wohl­füh­len und gleich­zei­tig auch et­was ler­nen und er­fah­ren. Dass das über drei Wo­chen ver­teil­te An­ge­bot bei den Kin­dern und El­tern gut an­kommt, zeigt auch die Tat­sa­che, dass sich rund 150 Kin­der im Al­ter von sechs bis 15 Jah­ren dar­an be­tei­li­gen. In den 34 Jah­ren des Kin­der­fe­ri­en­pro­gramms ha­ben so sta­tis­tisch ge­se­hen schon über 5 000 Kin­der dar­an teil­ge­nom­men.

ZU BE­GINN DES KIN­DER­FE­RI­EN­PRO­GRAMMS hat­ten die Kin­der ih­re Freu­de beim Zie­gent­rek­king. Zu­sam­men mit Tho­mas Vieh­weg (vor­ne Mit­te) mach­ten sie sich vom Ver­eins­ge­län­de des Diet­lin­ger Obst- und Gar­ten­bau­ver­eins­heim auf ins Rann­tal und zu­rück. Da­bei wa­ren auch die Or­ga­ni­sa­to­ren, Susanne Nit­tel (Mit­te) und Frank Neu­bert (rechts da­hin­ter). Fo­to: os

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.