„Das wird nicht rei­chen“

Kret­sch­mann kri­ti­siert Er­geb­nis des Die­sel-Gip­fels / Fahr­ver­bo­te noch nicht vom Tisch

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Stutt­gart (dpa/lsw). Vor dem Hin­ter­grund dro­hen­der Fahr­ver­bo­te ha­ben Lan­des-Grü­ne die Er­geb­nis­se des Die­sel-Gip­fels in Ber­lin als un­zu­rei­chend kri­ti­siert. Der ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) sprach zwar von ei­nem „or­dent­li­chen Er­geb­nis“. „Das wird aber lei­der nicht rei­chen, um die Grenz­wer­te in den be­las­te­ten Städ­ten un­ter die ge­setz­li­chen Vor­ga­ben zu brin­gen.“Wei­te­re Schrit­te müss­ten schnell und ver­bind­lich fol­gen. Ein Baustein kön­ne sein, dass die Her­stel­ler den Ver­brau­chern ei­ne Prä­mie da­für an­bie­ten, um al­te Die­sel-Au­tos durch mo­der­ne Fahr­zeu­ge zu er­set­zen. Man­che Her­stel­ler hät­ten das be­reits zu­ge­sagt, an­de­re noch nicht. Die Grü­nen-Lan­des­chefs San­dra Det­zer und Oli­ver Hil­den­brand teil­ten mit: „Soft­ware-Lö­sun­gen wer­den nicht aus­rei­chen, um die Luft in den Städ­ten wirk­sam zu ver­bes­sern und den Schutz der Gesundheit si­cher­zu­stel­len.“

Ein Er­geb­nis des Gip­fels ist, mehr als fünf Mil­lio­nen Die­sel-Au­tos per Soft­ware bis En­de 2018 nach­zu­rüs­ten. Es han­de­le sich um Au­tos der Emis­si­ons­klas­se Eu­ro 5 und teil­wei­se Eu­ro 6. Für die Fahr­zeug­hal­ter soll das Up­date kos­ten­frei sein. Der ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Grü­nen-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mat­thi­as Gas­tel be­zeich­ne­te die Er­geb­nis­se des Gip­fels als „er­bärm­lich“. „Die Au­to­in­dus­trie wur­de von der Bun­des­re­gie­rung ein­mal mehr zu Las­ten der Gesundheit der Men­schen ge­schont.“Mit der Be­schrän­kung auf Soft­ware-Up­dates wür­den Die­sel-Fahr­ver­bo­te in deut­schen Städ­ten wahr­schein­li­cher, sag­te Gas­tel. „Um für sau­be­re Luft in den Städ­ten zu sor­gen und Fahr­ver­bo­te doch noch ab­zu­wen­den, braucht es auch ei­ne ver­pflich­ten­de Nach­rüs­tung der Hard­ware auf Kos­ten der Au­to­bau­er.“ VW-Chef Mat­thi­as Mül­ler er­teil­te die­ser For­de­rung je­doch ei­ne Ab­sa­ge. „Ein­mal des Auf­wan­des we­gen, aber auch, weil die Wir­kung frag­wür­dig ist“, be­grün­de­te er die Ab­leh­nung.

In Stutt­gart dro­hen ab 2018 aus Luf­t­rein­hal­tungs­grün­den Fahr­ver­bo­te für al­te Die­sel-Au­tos. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Stutt­gart hat­te im Rechts­streit der Deut­schen Um­welt­hil­fe ge­gen das Land er­klärt, dass Soft­ware-Up­dates kein ad­äqua­tes Mit­tel zur Ver­bes­se­rung der Luft sei­en. Ein ganz­jäh­ri­ges Ver­kehrs­ver­bot sei die der­zeit ef­fek­tivs­te Maß­nah­me. Kom­men­tar, Zeit­ge­sche­hen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.