Eh­ren­tour für Pforz­heims Au­to-Pio­nie­rin

„Ber­tha-Benz-Fahrt“von Mann­heim in die Gold­stadt mit rund 80 Teil­neh­mern

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Mit ei­nem bun­ten Pro­gramm rund um den Markt­platz will die Stadt Pforz­heim die Teil­neh­mer der dies­jäh­ri­gen „Ber­tha-Benz-Fahrt“emp­fan­gen. Sie rol­len am Sams­tag, 5. Au­gust ein und blei­ben dann wie im­mer über Nacht. Rund 80 Old­ti­mer bis zum Bau­jahr 1930 wol­len die­ses Mal der le­gen­dä­ren Stre­cke fol­gen, die die ge­bür­ti­ge Pforz­hei­me­rin Ber­tha Benz vor 129 Jah­ren mit dem drei­räd­ri­gen Benz-Pa­tent­motor­wa­gen be­wäl­tig­te.

Am Mor­gen des 5. Au­gust 1888 brach Ber­tha Benz oh­ne das Wis­sen ih­res Man­nes Carl Benz in Mann­heim auf zu ei­ner Fahrt in ih­re Ge­burts­stadt Pforz­heim. Sie woll­te be­wei­sen, dass die Er­fin­dung ih­res Man­nes all­tags­taug­lich war. Auch die Söh­ne Eu­gen und Richard wa­ren mit von der Par­tie bei der Fahrt vom Rhein in Rich­tung Nord­schwarz­wald, die an die­sem Wo­che­n­en­de wie­der mit his­to­ri­schen Fahr­zeu­gen nach­voll­zo­gen wird.

Der Start der his­to­risch-tou­ris­ti­schen Zu­ver­läs­sig­keits­fahrt nach Vor­bild des klas­si­schen Lon­don-Brigh­ton-Runs ist am Sams­tag um 10.30 Uhr in der Mann­hei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne. Da­nach rol­len die be­tag­ten Wa­gen über Hei­del­berg, Wies­loch, Bruch­sal, Wein­gar­ten und dann ent­lang der Rou­te Pfinz­tal, Rem­chin­gen, Kö­nigs­bach-St­ein und Ei­sin­gen in die Pforz­hei­mer In­nen­stadt. Die Fah­re­rin­nen und Fah­rer wer­den ge­gen 15.30 Uhr er­war­tet und am Markt­platz mit fach­kun­di­ger Mo­de­ra­ti­on emp­fan­gen. An­schlie­ßend kön­nen Nost­al­gieFans die his­to­ri­schen Ge­fähr­te aus der frü­hen Au­to­mo­bil­ge­schich­te aus nächs­ter Nä­he be­stau­nen.

Für die rund 100 Ki­lo­me­ter zu­rück nach Mann­heim star­ten die Bert­haBenz-Freun­de mit ih­ren Wa­gen am Sonn­tag ge­gen 10 Uhr. Die Rou­te führt die­ses Mal über die Nord­stadt nach Neu­lin­gen und dann Bret­ten bis Bruch­sal und von dort über Ho­cken­heim und Sch­wet­zin­gen zum Aus­gangs­punkt. Aus Sicht von Pforz­heims Wirt­schafts­för­de­rer Oli­ver Reitz zeigt das Nost­al­gieSpek­ta­kel, „dass Pforz­heim auf­grund sei­ner La­ge im Nord­schwarz­wald ge­ra­de für Old­ti­mer-Fans ein op­ti­ma­les Aus­flugs­ziel ist“. Der WSP-Chef ist selbst ein Freund his­to­ri­scher Au­tos.

Die Tra­di­ti­ons­fahrt auf den Spu­ren der be­rühm­ten Pforz­hei­me­rin Ber­tha Benz wird vom All­ge­mei­nen Schnau­f­erl­club (ASC) – Tra­di­ti­ons­lan­des­grup­pe Ba­denWürt­tem­berg-Pfalz-Saar und dem Au­to­mu­se­um Dr. Carl Benz in La­den­burg aus­ge­rich­tet. Sie führ­te erst­mals 1963 zum 75. Jah­res­tag der his­to­ri­schen Fahrt von Mann­heim nach Pforz­heim und zu­rück. Es ist das 16. Mal, dass der Pforz­hei­mer Au­to­pio­nie­rin ge­dacht wird. Ge­mäß dem zwei­jäh­ri­gen Rhyth­mus seit 1988 wird die nächs­te „Ber­tha-Ben­zFahrt“im Jahr 2019 sein.

Fach­kun­di­ger Emp­fang auf dem Markt­platz

GLÄN­ZEN­DE ZEUGNISSE FRÜ­HE­RER AUTOBAUERKUNST wer­den am Sams­tag wie­der in der Pforz­hei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne zu be­stau­nen sein. Fo­to: Ar­chiv PK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.