Neue Ab­ga­be­stel­le für Gel­be Sä­cke

An der Metz­ge­reithe­ke des Ci­ty-Su­per­mark­tes Pisch­z­an gibt es nicht nur Wurst­wa­ren

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Ina Zan­tow

Seit nun­mehr fast zehn Wo­chen er­hal­ten die Pforz­hei­mer Bür­ger neue Gel­be Sä­cke auch im Ci­ty-Su­per­markt Pisch­z­an in der Leo­pold­stra­ße und so­mit an ei­nem zen­tral ge­le­ge­nen Ort.

„Die Stadt kam auf mich zu“, sagt Bern­hard Pisch­z­an vor der Metz­ge­reiThe­ke, wo pro Per­son ei­ne Rol­le er­hält­lich ist. Na­tür­lich ver­pflich­te der ge­wähl­te Stand­ort nicht zum Kauf von Fleisch- und Wurst­wa­ren, viel­mehr wol­le man die Über­sicht be­hal­ten, wer wie häu­fig ei­ne neue Rol­le Sä­cke mit­nimmt. Die­se sei bei­spiels­wei­se an der Kas­se nicht ge­währ­leis­tet.

Die neue Ab­ga­be­stel­le, die ei­ne frei­wil­li­ge Leis­tung sei­tens des Ci­ty-Su­per­mark­tes ist, die­ne als zu­sätz­li­cher Ser­vice ge­ra­de für Bür­ger und Bür­ge­rin­nen, de­nen der Weg zur Fir­ma Veo­lia in der Kleist­stra­ße 2a zu müh­se­lig sei, sagt Ers­ter Bür­ger­meis­ter Dirk Bü­scher.

Wei­te­re Aus­ga­be­stel­len von Gel­ben Sä­cken sind nach wie vor die Wert­stoff­hö­fe in Bü­chen­bronn, Hu­chen­feld, Eu­tin­gen und das Ent­sor­gungs­zen­trum „Hoh­berg“. Über­dies ste­hen die Sä­cke im Ser­vice­cen­ter Ab­fall­wirt­schaft in der Hein­rich-Wit­zen­mann-Stra­ße 13 so­wie beim Veo­lia Um­welt­ser­vice be­reit. Al­ter­na­tiv zum Gel­ben Sack kön­nen auch gel­be Ton­nen be­stellt wer­den.

Ver­ant­wort­lich für die Ver­tei­lung und Ent­sor­gung ist die Veo­lia. Die Stadt hat mit der Ent­sor­gung der Gel­ben Sä­cke nichts zu tun. Hin­sicht­lich der Ver­tei­ler­pro­ble­ma­tik

Rich­ti­ge Müll­tren­nung er­leich­tert das Re­cy­cling

such­te je­doch Bü­scher das Ge­spräch mit den Un­ter­neh­men, so dass in klei­nen Schrit­ten ei­ne Ver­bes­se­rung des Ser­vice­an­ge­bo­tes er­fol­gen kann. Die Ent­sor­gung selbst fin­det im Auf­trag des Dua­len Sys­tems statt, sagt Amts­lei­ter der Tech­ni­schen Di­ens­te, Olaf Back­haus. Auch ver­weist er auf die Mit­ver­ant­wor­tung der Pforz­hei­mer, die sich häu­fig über die Be­gren­zung auf nur ei­ne Rol­le Gel­be Sä­cke pro Per­son be­kla­gen. „Sei­nen Ab­fall zu ent­sor­gen ist ein be­wuss­ter Pro­zess“, so Back­haus. Hier feh­le es noch an der ent­spre­chen­den Dis­zi­plin, wes­we­gen mehr Gel­be Sä­cke als nö­tig ge­braucht wür­den.

Im Kl­ar­text hie­ße dies, dass Rest- und Bio­müll nicht in die gel­be Wert­stoff­samm­lung ge­hö­ren. Mit Blick auf den Er­halt der Um­welt und der Ab­nah­me der welt­wei­ten Bo­den­schät­ze sei es un­ver­zicht­bar, den Müll rich­tig zu ent­sor­gen. So er­leich­te­re man auch das Re­cy­cling, was bei falsch ge­trenn­tem Müll sehr auf­wen­dig sei.

NEU­ES AN­GE­BOT: Bern­hard Pisch­z­an und Dirk Bü­scher (von links) prä­sen­tie­ren das neue An­ge­bot, das den Bür­gern lan­ge We­ge er­spa­ren soll. Fo­to: Wa­cker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.