„Ein Quan­ten­sprung“fürs Kul­tur­haus Os­ter­feld

Spar­kas­se spen­det 15 000 Eu­ro für ei­nen Vi­deo­bea­mer

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFTSREGION - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Susanne Roth

Pforz­heim (PK). Recht­zei­tig zu Be­ginn des Open-Air-Ki­nos am heu­ti­gen Don­ners­tag ver­fügt das „Os­ter­feld“über ei­nen neu­en Vi­deo­bea­mer. Mit die­ser Über­schrift lädt das Kul­tur­haus zu ei­ner Spen­den­über­ga­be ein. Je­doch ist es so, dass der Bea­mer zwar dank ei­nes groß­zü­gi­gen Geld­flus­ses der Spar­kas­se Pforz­heim Calw zu Recht in Zu­sam­men­hang mit dem Open Air-Ki­no ge­bracht wird. Er kommt aber nur bei schlech­tem Wet­ter zum Ein­satz. Das 15 000 Eu­ro teu­re Ge­rät, das der Tech­ni­sche Lei­ter Frank Will­mann freu­de­strah­lend vor­führt, bleibt un­ter dem schüt­zen­den Dach und wird nur ein­ge­setzt, wenn es reg­nen soll­te und die Be­su­cher in den gro­ßen Saal um­zie­hen.

Das Geld ist gut ein­ge­setzt, da­von ist Spar­kas­sen­chef Ste­phan Scholl über­zeugt, der sei­ne Au­gen kaum noch von der Lein­wand las­sen kann. Er liebe „Pop­corn-Ki­no“, er­zählt er. Auch Kul­tur­haus­lei­te­rin Ma­ria Ochs strahlt über das gan­ze Ge­sicht. „Da­mit kann man noch viel mehr ma­chen: Pro­jek­tio­nen sind mög­lich für Thea­ter­stü­cke, man kann den Bea­mer für Mu­si­cals ein­set­zen, für Vor­trä­ge...“Will­mann er­klärt, dass das Ge­rät, das mit Hil­fe ei­nes La­sers ge­sto­chen schar­fe Bil­der in HDQua­li­tät lie­fert, „bes­ser ist als das Fern­seh­ge­rät zu Hau­se“. „Wir könn­ten uns so et­was nicht leis­ten, wir müs­sen der­zeit je­den Eu­ro drei Mal um­dre­hen und in ein paar Jah­ren dann fünf oder sechs Mal“, er­läu­tert Will­mann. Der neue Bea­mer, der zu­dem kei­ne Wär­me ent­wi­ckelt und rausch­frei ist, soll war­tungs­frei sein und ge­rin­ge Fol­ge­kos­ten ha­ben. „Ein Quan­ten­sprung“, sagt Frank Will­mann.

Hal­ten muss der Bea­mer ei­ne Wei­le, denn Ge­rä­te im Kul­tur­haus wer­den nicht nach zwei, drei Jah­ren aus­ge­tauscht weil es wie­der Neu­es gibt. Auch der al­te Bea­mer wird nicht ver­schrot­tet. Im Kul­tur­haus wan­dern die Ge­rä­te ei­ne Stu­fe nach un­ten zu we­ni­ger an­spruchs­vol­len Ein­sät­zen.

Die Spar­kas­se, er­klärt Ste­phan Scholl noch, be­kom­me im­mer wie­der Hin­wei­se, wo in der Stadt oder im Um­land „för­de­rungs­wür­di­ge“Pro­jek­te sind. Die Stadt Pforz­heim und der Enz­kreis hät­ten den An­trag für den Bea­mer ge­mein­sam ge­stellt.

EI­NEN NEU­EN BEA­MER im Kul­tur­haus Os­ter­feld prä­sen­tier­ten Frank Will­mann, Ma­ria Ochs und Ste­phan Scholl (von links). Fo­to: Eh­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.