Mit Füt­tern auf den Win­ter vor­be­rei­tet

Karls­ba­der Bie­nen­som­mer: Neue Im­ker ge­won­nen

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Karls­bad (PK). Im Rah­men des Karls­ba­der Bie­nen­som­mers konn­ten sie­ben Jun­gim­ker ge­won­nen wer­den. Kürz­lich tra­fen sich die Pro­ban­den noch­mals auf dem Bie­nen­grund­stück von Wolf­gang Kon­stan­din. The­men wa­ren un­ter an­de­rem die letz­te „Ho­ni­gern­te“und die Win­ter­vor­be­rei­tun­gen durch ent­spre­chen­de Füt­te­rung so­wie die Be­hand­lungs­zei­ten und Me­tho­den ge­gen die Var­roa­mil­be. Im We­sent­li­chen neig­te sich das „Bie­nen­jahr“be­reits En­de Ju­li sei­nem En­de ent­ge­gen. Als Im­ker­pa­te be­glei­te­te Wolf­gang Kon­stan­din die An­fän­ger durch den Bie­nen­som­mer 2017.

Ne­ben der Theo­rie war im prak­ti­schen Teil das Bil­den von Ab­le­gern für die Neu­lin­ge ein sehr in­ter­es­san­ter Teil. Da­mit er­hiel­ten die an­ge­hen­den Jun­gim­ker näm­lich ein Jung­volk für den Start in ein sehr schö­nes Hob­by.

Dies er­folg­te be­reits im April, so dass die Ab­le­ger ge­nü­gend Zeit ha­ben, sich bis zum Win­ter zu star­ken Völ­kern zu ent­wi­ckeln. Da beim Ab­le­ger nach et­wa drei bis vier Wo­chen ei­ne brut­freie Zeit herrscht, ist dies auch die idea­le Zeit, das neue Volk durch ent­spre­chen­de Be­hand­lung vor ei­nem star­ken Be­fall durch die Bie­nen­mil­be Var­roa zu be­wah­ren.

Durch die zu­sätz­li­che Ga­be von Flüs­sig­fut­ter war es ei­ne Freu­de, die tol­le Ent­wick­lung der Bie­nen­völ­ker zu be­ob­ach­ten.

Jun­gim­ker er­hal­ten Jung­volk

AN­GE­HEN­DE JUN­GIM­KER wur­den vom Im­ker­pa­ten Wolf­gang Kon­stan­din durch den Bie­nen­som­mer be­glei­tet. Fo­to: pri­vat

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.