Ers­te Schrit­te auf dem Eis

Ad­ler-Stür­mer Goc tas­tet sich nach Kreuz­band­riss ans Mann­schafts­trai­ning her­an

Pforzheimer Kurier - - SPORT - FÜR SEIN COMEBACK ar­bei­tet Mar­cel Goc. Fo­to: dpa

Mo­tor­sport: Eu­ro­sport, 9 und 13 Uhr, Stra­ßen-WM der Mo­tor­rä­der, Gro­ßer Preis von Tsche­chi­en in Brünn, frei­es Trai­ning in ver­schie­de­nen Klas­sen. Leicht­ath­le­tik: Eu­ro­sport, 19.30 Uhr, Welt­meis­ter­schaf­ten in Lon­don, Er­öff­nungs­fei­er und ers­ter Wett­kampf­tag; ZDF, 22.15 Uhr, ers­ter Wett­kampf­tag. Kurz­fris­ti­ge Än­de­run­gen sind mög­lich.

Mann­heim (dpa/lsw). Die schwie­ri­gen Mo­na­te hat Mann­heims Na­tio­nal­stür­mer Mar­cel Goc noch nicht kom­plett hin­ter sich ge­las­sen. Die Schock­dia­gno­se Kreuz­band­riss, das Sai­son-Aus, das Er­le­ben der WM in Köln und Pa­ris als Fern­seh-Kom­men­ta­tor und Zu­schau­er. „Es fuchst mich im­mer noch, dass ich die WM we­gen der Ver­let­zung ver­passt ha­be“, räum­te der Ka­pi­tän des deut­schen Na­tio­nal­teams ein. In­zwi­schen blickt der 33-Jäh­ri­ge aber wie­der er­freu­li­che­ren Zei­ten ent­ge­gen – auch wenn hin­ter sei­ner Rück­kehr zum Be­ginn der neu­en Spiel­zeit in der Deut­schen Eis­ho­ckey Li­ga am 8. Sep­tem­ber noch Fra­ge­zei­chen ste­hen. „Wenn die DEL-Sai­son heu­te los­ge­hen wür­de, wür­de ich nicht spie­len. Ich brau­che noch ein biss­chen Zeit“, sag­te der frü­he­re NHL-Pro­fi. „Der Sai­son­start ist im­mer noch das Ziel. Es wä­re schön, wenn es klappt. Aber er­zwin­gen muss ich es nicht“, er­klär­te er.

Sein ers­tes Zwi­schen­ziel ist das Mann­schafts­trai­ning, das beim sie­ben­ma­li­gen deut­schen Eis­ho­ckey-Meis­ter Ad­ler Mann­heim am Mon­tag of­fi­zi­ell be­ginnt. In­wie­weit er da gleich ein­steigt, wis­se er noch nicht. „Ich ha­be ein paar Schrit­te auf dem Eis ge­macht“, be­rich­te­te der An­grei­fer. Mit ei­nem La­chen er­klär­te er: „Ich ha­be mal die Schlitt­schu­he an­ge­zo­gen und ge­schaut, ob ich noch auf Schlitt­schu­hen ste­hen kann.“Über­legt und oh­ne zu gro­ßes Ri­si­ko wol­le er sich her­an­tas­ten.

Den Auf­takt in der Cham­pi­ons Ho­ckey Le­ague am 24. Au­gust wird Goc „auf je­den Fall“aus­las­sen. In der DEL soll es bes­ser lau­fen als in den ver­gan­ge­nen zwei Spiel­zei­ten, die sich nicht wie ge­wünscht ent­wi­ckel­ten. Auf den Ti­tel 2015 folg­te das pein­li­che Aus in der ers­ten Play-off-Run­de. Nach dem Haupt­run­den­sieg 2016/17 war un­er­war­tet im Vier­tel­fi­na­le End­sta­ti­on. Ob das Team von Trai­ner Se­an Simpson im nächs­ten Früh­jahr Mün­chen als Meis­ter ab­löst? „Ich den­ke, das wol­len die an­de­ren Mann­schaf­ten auch al­le“, sag­te Goc. Wie ge­wohnt hält er sich be­deckt: „Wir wol­len uns für die Play-offs qua­li­fi­zie­ren und das Heim­recht mit­neh­men. Da­nach schau­en wir wei­ter.“

Für die Mann­hei­mer ist der Stür­mer „in al­len Be­rei­chen ein Schlüs­sel­spie­ler“, wie Ma­na­ger Te­al Fow­ler be­ton­te. Der er­fah­re­ne Pro­fi Goc will nicht nur mit den Ad­lern wie­der an al­te Stär­ke an­knüp­fen, son­dern auch mit dem Na­tio­nal­team Sie­ge fei­ern. Die Win­ter­spie­le in Süd­ko­rea im Fe­bru­ar 2018 strebt er als wei­te­res Kar­rie­re-High­light an. „Bei der WM war das Vier­tel­fi­na­le das gro­ße Ziel. Wenn man da hin­kommt, wä­re es ein Er­folg“, ver­deut­lich­te Goc. „Wer weiß, viel­leicht pas­siert ei­ner grö­ße­ren Na­ti­on ein Aus­rut­scher, und wir ha­ben ei­nen gu­ten Tag.“Bun­des­trai­ner Mar­co Sturm dürf­te gern auf den Ka­pi­tän zu­rück­grei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.