Reuch­lin: FDP setzt auf Stand­ort

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Das Reuch­lin-Gym­na­si­um soll blei­ben, wo es ist. Das ma­chen die hie­si­gen FDP- und Freie Wäh­ler-Stadt­rä­te in ei­ner Pres­se­er­klä­rung deut­lich und kün­di­gen ei­nen ent­spre­chen­den An­trag im Ge­mein­de­rat an. Die De­bat­te um den Schul­stand­ort, die in den letz­ten Wo­chen auf­ge­kom­men sei, hal­te man nur da­hin­ge­hend für ziel­füh­rend, wie die Schu­le er­tüch­tigt wer­den kön­ne. „We­der der Stand­ort, noch das päd­ago­gi­sche Kon­zept soll­ten auf­ge­ge­ben wer­den“, heißt es wei­ter. Vie­le Ver­bes­se­run­gen sei­en be­reits in die We­ge ge­lei­tet. Spe­ku­la­tio­nen über ei­nen Ab­riss und Neu­bau an an­de­rer Stel­le, weil der ein oder an­de­re In­ves­tor auf das Grund­stück schie­le, wol­le die Frak­ti­on mög­lichst im Keim er­sti­cken. Die Bau­sub­stanz von Ge­bäu­den mit der Fra­ge des Stand­or­tes zu ver­qui­cken sei hoch­gra­dig un­se­ri­ös. Im Ok­to­ber wis­se man vor­aus­sicht­lich ge­nau­er Be­scheid, über wel­che Sum­men man zu dis­ku­tie­ren ha­be. Die Frak­ti­on sei of­fen für De­bat­ten über die Mo­da­li­tä­ten der Er­tüch­ti­gung der Schu­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.