Hoch hin­aus in den Stu­bai­er Al­pen

Part­ner­schafts­tour mit 43 Teil­neh­mern

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Seit dem Jahr 2006 ver­an­stal­tet der Al­pen­ver­ein ei­ne Part­ner­schafts­tour mit den Berg­freun­den aus Ger­ni­ka. Seit vie­len Jah­ren neh­men dar­an auch die Berg­freun­de aus der Part­ner­stadt Vi­cen­zo dar­an teil.

Or­ga­ni­sa­tor war DAV-Berg­wan­der­lei­ter Bru­no Kohl, der an­läss­lich des Ju­bi­lä­ums „250 Jah­re Gold­stadt“ei­ne Be­tei­li­gung an der Rass­ler-Stern­wan­de­rung von Wil­fer­din­gen über den Wall­berg nach Pforz­heim an­bot. Ab­schlie­ßend folg­te ei­ne Berg­fahrt in die Stu­bai­er Al­pen. Neun Wan­de­rer aus Ger­ni­ka und fünf Berg­freun­de aus Vi­cen­za wa­ren da­für nach Pforz­heim, die vom stell­ver­tre­ten­den Ober­bür­ger­meis­ter Rolf Con­stan­tin be­grüßt wur­den. Ins­ge­samt nah­men 43 Wan­de­rer teil.

In zwei un­ter­schied­li­chen Leis­tungs­grup­pen wur­den als High­light der Wan­de­rung die Hai­den­spit­ze (2 973 Me­ter) und die Schön­tal­spit­ze (3 008 Me­ter) be­stie­gen. Der Auf­stieg zur Zisch­gen­schar­te ist in­zwi­schen trotz neu­er Seil­ver­si­che­rung schwie­rig. Der Zisch­gen­fer­ner ist als Glet­scher ober­fläch­lich nur noch als Schutt­hang vor­han­den und das auf dem Glet­scher­eis lie­gen­de Ge­röll ist in dem stei­len Ge­län­de nur schwer be­geh­bar. Aber bis auf we­ni­ge Haut­bles­su­ren schaff­ten al­le den Auf- und Ab­stieg ver­let­zungs­frei.

Un­si­che­res Wet­ter mit Ne­bel und Re­gen­schau­ern be­glei­te­te die Berg­stei­ger auch ei­nen Tag spä­ter auf ih­rem Weg durch das Wal­fes­kar zum Zwie­sel­ba­cher Roß­ko­gel und die Schwein­fur­ter Hüt­te. Ent­spannt war der Ab­stieg dann nach Nie­der­t­hai, wo der Be­such des gro­ßen Stui­ben-Was­ser­falls auf die Teil­neh­mer war­te­te.

Wäh­rend die Berg­freun­de aus Vi­cen­za nach Hau­se fuh­ren, über­nach­te­ten die bas­ki­schen Gäs­te noch­mals in der Stutt­gar­ter Ju­gend­herr­ber­ge und er­leb­ten die Lan­des­haupt­stadt beim „Fest der Kul­tu­ren“mit sei­nen zahl­rei­chen Be­su­chern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.