VW-Ma­na­ger: Ich bin schul­dig

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Detroit (dpa). Der seit An­fang des Jah­res in­haf­tier­te lang­jäh­ri­ge Volks­wa­gen-Ma­na­ger Oli­ver Schmidt hat sich we­gen sei­ner Rol­le im Ab­gas­Skan­dal schul­dig be­kannt. Der Deut­sche, dem die USA Ver­schwö­rung zum Be­trug und Ver­stoß ge­gen Um­welt­ge­set­ze vor­wer­fen, leg­te ges­tern in Detroit ein Ge­ständ­nis vor dem zu­stän­di­gen Rich­ter Se­an Cox ab. Durch das Schuld­be­kennt­nis re­du­ziert sich das po­ten­zi­el­le Straf­maß er­heb­lich. Von ur­sprüng­lich elf An­kla­ge­punk­ten wur­den neun fal­len ge­las­sen. Das Ur­teil soll am 6. De­zem­ber fal­len.

Da­für gibt Schmidt, der laut An­kla­ge von Fe­bru­ar 2012 bis März 2015 in lei­ten­der VW-Funk­ti­on mit Um­welt­fra­gen in den USA be­traut war, die Chan­ce auf, sich bei ei­nem Pro­zess ver­tei­di­gen und ei­nen Frei­spruch er­strei­ten zu kön­nen. Dem 48-Jäh­ri­gen dro­hen nun bis zu sie­ben Jah­re Haft und Geld­stra­fen von ins­ge­samt bis zu 500 000 Dol­lar. Zu­vor hät­te sich die po­ten­zi­el­le Haft­stra­fe bei ei­nem Schuld­spruch in al­len An­kla­ge­punk­ten im Ex­trem­fall auf 169 Jah­re sum­miert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.