Gäh­nen­de Lee­re in Eier­re­ga­len

Dis­coun­ter Al­di setzt auf ra­di­ka­le Lö­sung

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Erich Rei­mann

Düsseldorf/Karls­ru­he. In der Al­di-Fi­lia­le an der Düs­sel­dor­fer Kö­nigs­al­lee such­ten die Kun­den ges­tern ver­geb­lich nach Ei­ern. Wo sonst Land­vogt-Eier aus Bo­den­hal­tung, zehn Stück für 1,09 Eu­ro, oder aus Frei­land­hal­tung, zehn Stück für 1,59 Eu­ro, ge­sta­pelt wa­ren, herrsch­te gäh­nen­de Lee­re. Die­ses Bild bot sich bun­des­weit in Al­di-Fi­lia­len. An­ge­sichts des Skan­dals um gift­be­las­te­te Eier hat sich Deutsch­lands größ­ter Dis­coun­ter zu ei­nem ra­di­ka­len Schritt ent­schlos­sen. Er nimmt al­le Eier aus dem Ver­kauf, egal, ob es ei­nen Hin­weis auf ei­ne Be­las­tung mit dem Schäd­lings­be­kämp­fungs­mit­tel Fi­pro­nil gibt oder nicht. In die Re­ga­le sol­len künf­tig nur noch Eier kom­men, die ne­ga­tiv auf Fi­pro­nil ge­tes­tet wur­den. „Wenn man merkt, dass die Ve­r­un­si­che­rung der Kun­den steigt, muss man re­agie­ren“, be­grün­de­te ei­ne Spre­che­rin den Schritt. Die an­de­ren gro­ßen deut­schen Han­dels­ket­ten folg­ten dem Vor­bild des Dis­count-Markt­füh­rers zu­nächst nicht. Zwar hat­ten auch sie in den ver­gan­ge­nen Ta­gen schon ver­däch­ti­ge Eier-Char­gen aus dem Ver­kauf ge­nom­men und den Wa­ren­be­zug von be­trof­fe­nen Hö­fen ein­ge­stellt. Al­le Eier in den Lä­den zu ent­sor­gen, schien ih­nen aber un­an­ge­mes­sen. „Bei un­auf­fäl­li­gen Be­pro­bun­gen se­hen wir kei­ne Ver­an­las­sung, Wa­re ka­te­go­risch aus dem Ver­kauf zu neh­men“, hieß es bei Lidl. Und auch Rewe be­ton­te, man se­he zu ei­nem sol­chen Schritt kei­nen Grund. Al­ler­dings be­ob­ach­te man die Ent­wick­lung ge­nau. Ede­ka äu­ßer­te sich ähn­lich und ver­wies dar­auf, dass bei den Ei­gen­mar­ken bis­lang kein Fi­pro­nil nach­ge­wie­sen wor­den sei.

Bei ei­nem Ter­min in Karls­ru­he be­wer­te­te Staats­se­kre­tä­rin Fried­lin­de Gur­rHirsch vom Lan­des­mi­nis­te­ri­um für Länd­li­chen Raum und Ver­brau­cher­schutz Ba­den-Würt­tem­berg ers­te Tes­t­er­geb­nis­se aus den Frei­bur­ger La­bo­ren als gu­tes Zei­chen. „Die Ver­brau­cher kön­nen sich of­fen­bar wei­ter­hin auf die ho­he Qua­li­tät von re­gio­nal er­zeug­ten Le­bens­mit­teln ver­las­sen“, so Gur­rHirsch. In den kom­men­den Wo­chen soll­ten sich die Leu­te beim Ein­kauf al­ler­dings ge­zielt über die Her­kunft der Eier in­for­mie­ren.

Zie­hen an­de­re Su­per­märk­te nach?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.