Tsche­chen sol­len SCP zu Sie­gen he­ben

Pa­trik Kry­wult und Ka­mil Ku­ce­ra wol­len über Pforz­heim zur Welt­meis­ter­schaft

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Jür­gen Au­ten­rieth

Pforz­heim. Beim SC Pforz­heim blickt man fro­hen Mu­tes der neu­en Sai­son ent­ge­gen. Im Wis­sen, was wäh­rend des ers­ten Jah­res in der Ge­wicht­he­ber-Bun­des­li­ga zu­min­dest sport­lich nicht ge­klappt hat, glau­ben die Ver­ant­wort­li­chen des Sport-Clubs für die zwei­te Run­de die rich­ti­gen Schlüs­se ge­zo­gen zu ha­ben. Zum ei­nen wur­den zwei Ath­le­ten ver­pflich­tet, die stets für mehr als 100 Punk­te gut sind. Und zum an­de­ren soll die Stamm­sechs so oft wie nur mög­lich he­ben, um end­lich den ers­ten Bun­des­li­ga­sieg un­ter Dach und Fach zu brin­gen. Viel Spiel­raum bleibt Ab­tei­lungs­lei­ter Tho­mas Hart­mann und dem Sport­li­chen Lei­ter Ge­rald Eber­le bei die­sem Ka­der nicht. Ver­let­zen oder aus ei­nem an­de­ren Grund aus­fal­len darf – bis auf we­ni­ge Aus­nah­men – kei­ner, schon gar nicht vor dem Auf­takt­kampf am 30. Sep­tem­ber beim Auf­stei­ger KSC Schif­fer­stadt.

Al­ler­dings ver­fügt der SC mit der Ver­pflich­tung von Pa­trik Kry­wult so­wie in Ka­mil Ku­ce­ra über zwei ge­wich­ti­ge Are­he gu­men­te. „Ka­mil will 160 und Pa­trik zwi­schen 130 und 140 Re­la­tiv­punk­te ab­lie­fern“, freut sich Hart­mann auf die ver­spro­che­nen acht Kraft­ak­te der bei­den Tsche­chen. War­ten sie tat­säch­lich kon­stant mit die­sen Leis­tun­gen auf, wer­den die Fans auch ein drit­tes Jahr erst­klas­si­ges He­ben im Würm­tal zu se­hen be­kom­men. Ku­ce­ra, auf An­ra­ten sei­nes Lands­man­nes Lu­kas Ci­bul­ka be­reits im Vor­jahr nach Pforz­heim ge­wech­selt, mach­te mit Ci­bul­ka Na­tio­nal­mann­schafts­kol­le­ge Kry­wult die Bun­des­li­ga schmack­haft. Und der 102-Ki­lo­gramm-Ath­let, am 25. Au­gust 27 Jah­re alt, muss­te nicht lan­ge über­le­gen. „Es muss für bei­de Sei­ten pas­sen. Und das ist bei Pa­trik der Fall“, be­ton­te auch Eber­le.

Kry­wult, der in Ha­vi­rov na­he der pol­ni­schen Gren­ze ge­bo­ren wur­de, gab erst noch ein Gast­spiel bei den Fuß­bal­lern, er dem Ge­wicht­he­ben ver­fiel. Bei der EM im April in Split be­leg­te er mit 338 Ki­lo im Zwei­kampf der Ge­wichts­klas­se bis 105 Ki­lo den 17. Platz. Für ei­nen Auf­tritt bei der WM in Hous­ton vom 28. No­vem­ber bis 5. De­zem­ber muss Kry­wult aber 357 Ki­lo brin­gen, um die Norm des tsche­chi­schen Ver­ban­des zu er­fül­len. So hat sich der Schwer­ge­wicht­ler im Rei­ßen 162 und im Sto­ßen 195 Ki­lo als Zie­le ge­setzt.

Ku­ce­ra, der mit elf Jah­ren sei­ne Lie­be zum Ge­wicht­he­ben ent­deck­te, hat eben­falls die WM in den USA im Sinn. Für ei­ne Teil­nah­me for­dert der Ver­band 405 Ki­lo von ihm. Der EM-Sieb­te von Split (180/222) hat da­für im Rei­ßen 185 Ki­lo an­vi­siert – sei­ne Best­leis­tung. Im Sto­ßen kommt er mit 230 bis auf fünf Ki­lo an sei­nen Best­wert her­an. Der 32-Jäh­ri­ge aus So­ko­l­ov, der in der ver­gan­ge­nen Run­de ein we­nig hin­ter den Er­war­tun­gen bleib, will des­halb die Mus­keln spie­len las­sen und den Fans ein Spek­ta­kel bie­ten. 230 Ki­lo im Sto­ßen bei ei­nem Heim­kampf wür­den sei­nen Hal­len­re­kord (215) pul­ve­ri­sie­ren – ganz zur Freu­de al­ler Gold­stadt Lö­wen.

Ci­bul­ka ver­mit­tel­te bei­de He­ber in die Gold­stadt

EIN GU­TES AU­GE braucht der 14-Jäh­ri­ge Ma­xi­mi­li­an May­ridl vom Stutt­gar­ter GC So­li­tu­de, wenn er mit sei­nem Golf­ball das Ziel an­vi­siert. Fo­to: PK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.