„Es ist noch zu früh für Fund­rai­sing“

SPD übt Kri­tik an Vor­schlag zur Bä­der­fi­nan­zie­rung

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Dem Vor­schlag der Grü­nen Lis­te, die künf­ti­ge Bä­der­fi­nan­zie­rung in Pforz­heim mit Fund­rai­sing – ähn­lich wie das Gold­stadt­ju­bi­lä­um – zu rea­li­sie­ren, wi­der­spricht die SPD-Frak­ti­on in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. „Die Be­reit­stel­lung von Was­ser­flä­chen und Schwimm­bad­ein­rich­tun­gen für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Schu­len und Ver­ei­ne ist ei­ne ori­gi­nä­re Auf­ga­be der Da­seins­vor­sor­ge der Stadt. Da­für hat die Stadt Pforz­heim sel­ber Sor­ge zu tra­gen und die In­hal­te zu de­fi­nie­ren“, so die SPD. Die Frak­ti­on er­in­nert an ih­ren An­trag, zeit­nah nach der Som­mer­pau­se zu­nächst die Ent­wick­lung der Bä­der wei­ter zu dis­ku­tie­ren und auf den Weg zu brin­gen. „Da­bei müs­sen die Be­dürf­nis­se und Wün­sche al­ler Be­tei­lig­ten er­fragt und in ver­schie­de­nen Va­ri­an­ten und Stand­or­ten de­tail­liert er­ör­tert und mit ,Preis­schil­dern’ ver­se­hen wer­den.“Denn es müs­se da­nach schließ­lich auch die Fi­nan­zie­rung dis­ku­tiert wer­den. „Da­bei kön­nen Fund­rai­sing oder et­wa ein För­der­ver­ein si­cher auch vor­han­de­nes bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment wei­ter ak­ti­vie­ren und mo­bi­li­sie­ren, aber nur zu­sätz­lich zu der ge­plan­ten Fi­nan­zie­rung durch die Stadt“, be­tont die SPD. „Für uns steht die ra­sche in­halt­li­che Dis­kus­si­on im Vor­der­grund, im nächs­ten Schritt dann si­cher auch die not­wen­di­ge Fi­nan­zie­rung“, so Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Ralf Fuhrmann, „jetzt schon ein Fund­rai­sing auf den Weg zu brin­gen, oh­ne zu wis­sen, was über­haupt das Ziel sein wird, ist deut­lich ver­früht“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.