Land­wirt­schaft er­leb­bar ge­macht

Fe­ri­en­spaß in Karls­bad: Grup­pe be­sucht Milch­hof

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS / WETTER -

Karls­bad (b). Knapp 400 Karls­ba­der Kin­der, dar­un­ter 25 Flücht­lings­kin­der, ab dem Grund­schul­al­ter bis zu 15 Jah­ren, be­tei­li­gen sich am „Karls­ba­der Fe­ri­en­spaß“der Ge­mein­de.

Laut Hel­ga Wutt­ke, die seit elf Jah­ren als Mit­ar­bei­te­rin der Ge­mein­de die Ge­samt­ver­ant­wor­tung trägt, ist das In­ter­es­se un­ge­bro­chen. Der Ge­samt­rah­men um­fasst in den drei Wo­chen nicht we­ni­ger als 201 un­ter­schied­lichs­te Pro­gramm­an­ge­bo­te.

Be­geis­tert zeig­te sich ei­ne Grup­pe mit rund zwan­zig Mäd­chen und Jungs im Al­ter zwi­schen acht und zwölf Jah­ren, beim Be­such auf dem Milch­hof von Tho­mas und Chris­tia­ne Knodel in Lan­gen­stein­bach. Die Hof­che­fin er­in­nert, dass frü­her ein­fach selbst­ver­ständ­li­che Kon­tak­te zwi­schen Land­wirt­schaft und Be­völ­ke­rung im­mer mehr ver­lo­ren ge­hen.

Un­ter dem Mot­to „Von der Milch zur Kuh“be­ka­men die Kin­der ei­nen „ganz­heit­li­chen Ein­druck in das Hof­ge­sche­hen“.

Rie­sen­spaß hat­te man na­tür­lich mit den zum Teil erst drei bis fünf Ta­ge al­ten klei­nen Käl­bern, die noch mit dem „Schnul­ler-Ei­mer“ge­füt­tert wer­den. Be­ein­dru­ckend der schwe­re Bul­le „Fes­tus“ mit dem Na­sen­ring. Rund 140 Kü­he ha­ben die Knodels der­zeit, 75 da­von sor­gen für die Milch­pro­duk­ti­on über die au­to­ma­ti­sche Mel­kan­la­ge mit elek­tro­ni­scher Ku­h­er­ken­nung. „Wenn die Kü­he hier zwei bis drei­mal am Tag vor­bei­kom­men, brin­gen sie je­weils ins­ge­samt rund 25 Li­ter Milch“, er­zähl­te Chris­tia­ne Knodel den stau­nen­den Kin­dern.

Der Bau­ern­hof wur­de an die­sem Vor­mit­tag zum Lern­ort. Wie un­ter­schei­den sich Heu, Öhmd oder Si­la­ge und was kann man aus Milch schließ­lich al­les pro­du­zie­ren. „Es ist längst nicht mehr klar, dass auch auf dem Lan­de al­le Kin­der heu­te Heu von Stroh un­ter­schei­den kön­nen, so die Er­fah­rung ei­ni­ger Be­treu­er. Beim klei­nen Ab­schluss­lunch durf­ten die Kin­der schließ­lich in der Hof­scheu­ne die ein­zel­nen Milch- Pro­duk­te pro­bie­ren.

Be­son­ders be­ein­dru­ckend fand die acht­jäh­ri­ge Lil­ly Rei­ser aus Spiel­berg den Melk­stand, der au­to­ma­tisch re­gis­triert, wel­che Kuh je­weils „ih­re Milch ab­lie­fert“„Be­son­ders süß wa­ren die drei Ta­ge al­ten Kälb­chen“, mein­te die eben­falls acht Jah­re al­te Ne­na Die­bold, die auch den gro­ßen Na­sen­ring des Bul­len fas­zi­nie­rend fand.

Fo­to: We­ber

EI­NE GRUP­PE des „Karls­ba­der Fe­ri­en­spaß“war auf dem Aus­sied­ler-Hof der Milch­bau­ern Chris­tia­ne und Tho­mas Bau­er in Lan­gen­stein­bach zu Gast.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.