Post steu­ert auf Re­kord zu

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT - Frank Ap­pel

Bonn (dpa). An­ge­trie­ben vom Ex­pres­sund in­ter­na­tio­na­len Pa­ket­ge­schäft steu­ert die Deutsche Post 2017 auf Re­kor­de bei Ge­winn und Um­satz zu. Im ers­ten Halb­jahr lag das Kon­zern­er­geb­nis mit gut 1,2 Mil­li­ar­den Eu­ro be­reits leicht über dem Wert vor ei­nem Jahr, teil­te der Lo­gis­ti­k­rie­se nun mit. Beim Ge­winn vor Zin­sen und Steu­ern (Ebit) er­ziel­ten die Bon­ner im ab­ge­lau­fe­nen zwei­ten Quar­tal so­gar den bes­ten Wert der Fir­men­ge­schich­te. Die Er­lö­se stie­gen im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum um rund sechs Pro­zent auf 29,7 Mil­li­ar­den Eu­ro. „Un­ser Un­ter­neh­men wächst in al­len Be­rei­chen und stei­gert sei­ne Ge­win­ne kon­ti­nu­ier­lich“, be­rich­te­te Vor­stands­chef Frank Ap­pel (Fo­to: dpa). Die Post sei auf dem bes­ten Weg, die Zie­le für das Ge­samt­jahr zu er­rei­chen.

Auch für die kom­men­den Jah­re sei man dank der Kon­zen­tra­ti­on auf wachs­tums­star­ke Märk­te wie den welt­wei­ten E-Com­mer­ce ge­rüs­tet. Erst­mals könn­te die Post 2017 in ih­rer heu­ti­gen Struk­tur beim Um­satz die 60-Mil­li­ar­den-Eu­ro-Mar­ke über­sprin­gen. Beim Be­triebs­er­geb­nis peilt der Vor­stand 3,75 Mil­li­ar­den Eu­ro an, was eben­falls ein Höchst­wert wä­re. Vor zehn Jah­ren hat­te der Kon­zern nur mit der da­mals noch da­zu­ge­hö­ren­den Post­bank und dem in­zwi­schen ver­kauf­ten US-Ge­schäft sol­che Ni­veaus er­reicht.

An der Bör­se ka­men die Zah­len gut an: Der Kurs der Post-Ak­tie stieg. Die Ent­wick­lung ver­dankt die Post vor al­lem dem boo­men­den On­li­ne-Han­del und da­mit ver­bun­de­nen Pa­ket­ge­schäft. Al­lein die Pa­ket­spar­te in Eu­ro­pa ver­zeich­ne­te im zwei­ten Quar­tal ein Plus von mehr als 60 Pro­zent und trug so we­sent­lich zum Um­satz­an­stieg in der Spar­te „Pos­teCom­mer­ce-Par­cel“auf zwei Mil­li­ar­den Eu­ro bei. Rück­läu­fig sind wei­ter die Er­lö­se beim klas­si­schen Brief.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.