För­de­rung wird aus­ge­baut

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Stutt­gart (dpa/lsw). Mit ei­ner „In­no­va­ti­ons­werk­statt“will das Land klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men da­bei hel­fen, neue Ide­en zu ent­wi­ckeln, vor­a­nund letzt­lich auch auf den Markt zu brin­gen. Da­für steht rund ei­ne Mil­li­on Eu­ro zur Ver­fü­gung, wie Ba­den-Würt­tem­bergs Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ni­co­le Hoffmeister-Kraut (CDU) und der Tech­no­lo­gie­be­auf­trag­te des Lan­des, Wil­helm Bau­er, in Stutt­gart mit­teil­ten. Die „In­no­va­ti­ons­werk­statt“ist ei­nes von neun so­ge­nann­ten Hand­lungs­fel­dern, die Bau­er er­ar­bei­tet hat, um vor al­lem klei­ne­ren Un­ter­neh­men zu hel­fen, in­ter­na­tio­nal mit­hal­ten zu kön­nen und in Sa­chen In­no­va­ti­on nicht den An­schluss zu ver­lie­ren.

Ge­plant ist zum Bei­spiel ein „Pop-upIn­no­va­ti­ons­la­bor“, in dem Un­ter­neh­mer die Ar­beit mit In­no­va­tio­nen ler­nen und sich aus­tau­schen kön­nen. Au­ßer­dem sol­len Fir­men, die bis­lang eher zu­rück­ge­zo­gen für sich al­lein ar­bei­ten, ak­tiv an­ge­spro­chen wer­den. „Wir ge­hen da­von aus, dass es nicht nur ei­ne Hol­schuld der Un­ter­neh­men gibt“, be­ton­te Hoffmeister-Kraut. Er­fah­re­ne Ex­per­ten sol­len auf die Un­ter­neh­men zu­ge­hen und sie bei der Ent­wick­lung neu­er Ide­en un­ter­stüt­zen.

Zu den wei­te­ren Hand­lungs­fel­dern ge­hört un­ter an­de­rem ei­ne stär­ke­re Trans­pa­renz, was die Mög­lich­kei­ten der Un­ter­stüt­zung an­geht. Bau­er hat da­zu nach ei­ge­nen An­ga­ben ei­ne „Tech­no­lo­gie­trans­fer­land­kar­te“ent­wi­ckelt, die In­for­ma­tio­nen über rund 1 500 An­sprech­part­ner im gan­zen Land bün­delt. Dar­über hin­aus soll die In­no­va­ti­ons­stra­te­gie des Lan­des aus dem Jahr 2013 wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Ers­te Vor­schlä­ge da­für sol­len An­fang kom­men­den Jah­res vor­lie­gen. Die In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer Re­gi­on Stutt­gart be­grüß­te die Plä­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.