Kö­nig­li­che wei­ter hung­rig

Re­al Ma­drid ver­tei­digt auch den Su­per­cup

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Skopje (sid). Nächs­ter Titel für Welt­meis­ter To­ni Kroos und das Star-En­sem­ble von Re­al Ma­drid: Nach dem Tri­umph in der Cham­pi­ons Le­ague wie­der­hol­te der spa­ni­sche Fuß­ball-Re­kord­meis­ter auch sei­nen Er­folg im eu­ro­päi­schen Su­per­cup. In der ma­ze­do­ni­schen Haupt­stadt Skopje setz­ten sich die Kö­nig­li­chen ge­gen Eu­ro­pa-Le­ague-Sie­ger Man­ches­ter Uni­ted mit 2:1 (1:0) durch.

Die er­folg­rei­che Ti­tel­ver­tei­di­gung war seit der Pre­mie­re des Wett­be­werbs vor 44 Jah­ren nur dem AC Mai­land 1990 ge­lun­gen. Re­al tri­um­phier­te nach 2002, 2014 und 2016 zum vier­ten Mal.

Cas­emi­ro (24.) und Is­co (52.) tra­fen vor 35 000 Zu­schau­ern bei tro­pi­schen Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad, Rome­lu Lu­ka­ku (62.) ge­lang nur noch der An­schluss. Welt­fuß­bal­ler Cris­tia­no Ro­nal­do, der erst drei Ta­ge vor der Par­tie sei­ne Som­mer­pau­se be­en­det hat­te, blieb bis zur 82. Mi­nu­te auf der Bank. Trai­ner Zi­ne­di­ne Zi­da­ne hat­te bis auf den por­tu­gie­si­schen Su­per­star die glei­che Elf wie im Cham­pi­ons-Le­ague-Fi­na­le ge­gen Ju­ven­tus Tu­rin (4:1) auf­ge­bo­ten. Für Ro­nal­do spiel­te der Wa­li­ser Ga­reth Ba­le, der in der End­pha­se der ver­gan­ge­nen Sai­son zu­meist nur Er­satz ge­we­sen war. Uni­teds Te­am­ma­na­ger Jo­se Mour­in­ho ver­trau­te ge­gen sei­nen Ex-Club auf die mil­lio­nen­schwe­ren Neu­zu­gän­ge Vic­tor Lin­delöf, Ne­man­ja Ma­tic und Lu­ka­ku.

Wei­te Stre­cken der Par­tie ge­hör­ten je­doch ein­zig und al­lein Re­al Ma­drid: ein­ge­spielt, pass­si­cher, ziel­stre­big. Ba­le (3.) hat­te frei am Fünf­me­ter­raum die ers­te Chan­ce des Spiels. Cas­emi­ro (16.) traf per Kopf nur die Lat­te und ver­zog zwei Mi­nu­ten spä­ter aus 17 Me­tern knapp, ehe er ei­nen wei­ten Pass von Da­ni­el Car­va­jal di­rekt ver­wan­del­te. Kroos und Lu­ca Mod­ric zo­gen im Mit­tel­feld die Fä­den, als hät­te es die Som­mer­pau­se nicht ge­ge­ben. Ka­rim Ben­ze­ma (43.) schei­ter­te knapp an Tor­wart David de Gea.

„Re­al Ma­drid ist ein Club, der im­mer hung­rig auf Po­ka­le ist“, hat­te Zi­da­ne vor dem An­pfiff ge­sagt und da­mit ei­nen Schluss­strich un­ter die schwa­che Vor­be­rei­tung ge­zo­gen. Die lan­ge USA-Rei­se en­de­te oh­ne Sieg In Skopje prä­sen­tier­ten sich die Ma­dri­le­nen wie­der in deut­lich bes­se­rer Ver­fas­sung, auch wenn sie noch elf Ta­ge Zeit bis zum Sai­son­start der Pri­me­ra Di­vi­si­on hat­ten. Am 19. August star­tet der Meis­ter bei La Cor­u­na.

Ro­nal­do wird spät ein­ge­wech­selt

GLÜCK­LICH UND ERSCHÖPFT: Bei tro­pi­schen Tem­pe­ra­tu­ren setz­te sich Re­al Ma­drid in Skopje ge­gen Man­ches­ter Uni­ted durch. Fo­to: AFP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.