Ge­fäng­nis für Hoo­li­gans

Glad­bach-Pro­fi Ves­ter­gaard for­dert nach Aus­schrei­tun­gen ein har­tes Durch­grei­fen

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Mön­chen­glad­bach (sid). Jan­nik Ves­ter­gaard vom Fuß­ball-Bun­des­li­gis­ten Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach hat be­stürzt auf die schwe­ren Kra­wal­le beim Der­by in sei­ner dä­ni­schen Hei­mat zwi­schen Brönd­by IF und Meis­ter FC Ko­pen­ha­gen (1:0) re­agiert und ein har­tes Durch­grei­fen ge­gen die Hoo­li­gans ge­for­dert. „Gro­ßen Re­spekt für die Si­cher­heits­leu­te und Po­li­zis­ten, die ver­sucht ha­ben, die ran­da­lie­ren­den Idio­ten auf­zu­hal­ten. Hof­fent­lich kom­men die­se Psy­cho­pa­then hin­ter Git­ter“, schrieb der In­nen­ver­tei­di­ger auf Twit­ter.

Das Lo­kal­der­by Brönd­by ge­gen Ko­pen­ha­gen war von schwe­ren Zu­schau­erAus­schrei­tun­gen über­schat­tet wor­den. Nach­dem die von Alex­an­der Zor­ni­ger trai­nier­te Brönd­by-Elf kurz vor En­de der Spiel­zeit das 1:0 er­zielt hat­te, zet­tel­ten rund 50 FCK-An­hän­ger im Gäs­te­block ei­ne mi­nu­ten­lan­ge Schlä­ge­rei mit Ord­nern und Po­li­zei­kräf­ten an. Da­bei wur­de ein Ord­ner be­wusst­los ge­schla­gen. Das Spiel muss­te zu­dem un­ter­bro­chen wer­den, weil Rauch­bom­ben und Ben­ga­los ge­zün­det wur­den. Ves­ter­gaard for­der­te in der Bild-Zei­tung ein ri­go­ro­ses Vor­ge­hen. „Das Ver­hal­ten ist pri­mi­tiv! Dass sie Ord­ner und Po­li­zis­ten at­ta­ckie­ren, die für uns im­mer ihr Le­ben ris­kie­ren, ist un­ters­te Schub­la­de. Ich hof­fe, dass sie nicht nur le­bens­lang vom Fuß­ball ge­sperrt wer­den, son­dern auch in der Gesellschaft ih­re Stra­fe be­kom­men. Und das ist in al­len an­de­ren Be­rei­chen Knast“, sag­te der dä­ni­sche Na­tio­nal­spie­ler und füg­te in ei­nem In­ter­view auf der Glad­ba­cher Home­page an: „Lei­der gibt es ei­ne klei­ne Per­so­nen­grup­pe, die den Ruf der Fans mit sol­chen Ak­tio­nen wie am Sonn­tag in Ko­pen­ha­gen mas­siv be­schä­digt. Um­so wich­ti­ger ist, dass man die­se Straf­tä­ter aus dem Ver­kehr zieht. Ran­da­le und Kra­wal­le ha­ben nichts im Fuß­ball­sta­di­on ver­lo­ren.“Brönd­by-Coach Zor­ni­ger äu­ßer­te in Rich­tung der Ran­da­lie­rer: „Für ei­ni­ge wird es ein bö­ses Er­wa­chen ge­ben. Ich ha­be ge­hört, dass man­che in Haft ge­blie­ben sind.“Laut dä­ni­schen Me­di­en gab es sechs Fest­nah­men.

Am Wo­che­n­en­de hat­ten zu­dem rund 300 Hannover-Fans beim Test­spiel in Burn­ley ran­da­liert. 96-Chao­ten hat­ten En­de der ers­ten Halb­zeit ver­sucht, den eng­li­schen Fan­block zu stür­men und war­fen mit Sitz­scha­len. Die Po­li­zei ließ das Spiel dar­auf­hin beim Stand von 1:0 für Burn­ley ab­bre­chen.

ZU RANDALEN kam es auch beim Test­spiel zwi­schen dem FC Burn­ley und Hannover 96 am ver­gan­ge­nen Sams­tag. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.