Neu­en­bürg stärkt Na­tio­nal­teams

Pfrom­mer, Al­din­ger und Kraut sind für die Faust­ball-EM no­mi­niert

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Neu­en­bürg (ron). Ein Trio aus der Faust­ball­hoch­burg Neu­en­bürg ist bei der Faust­ball-EM in Calw am Start. Vom frisch­ge­ba­cke­nen Eu­ro­pa­cup­sie­ger TSV Den­nach stär­ken die be­währ­ten Kräf­te Son­ja Pfrom­mer und An­na-Li­sa Al­din­ger das deutsche Frauen-Na­tio­nal­team. In der männ­li­chen U 21, die ih­re Ti­tel­kämp­fe eben­falls am Wo­che­n­en­de 26./27. August in Calw aus­trägt, steht Oliver Kraut von Erst­li­ga-Ab­stei­ger TV Wald­ren­nach im Ka­der. Die Trai­ner­teams ga­ben ih­re Auf­ge­bo­te je­weils nach ei­nem Tur­nier im schwei­ze­ri­schen Jo­na be­kannt.

Bei den Frauen führ­te für Trai­ner­duo Eva Krä­mer und Sil­ke Eber kein Weg an der ein­ge­spiel­ten Den­nach­er Kom­bi­na­ti­on vor­bei. Ne­ben An­grei­fe­rin Pfrom­mer und ih­rer Zu­spie­le­rin Al­din­ger sind auch Ste­pha­nie Dan­ne­cker, Ani­ko Mül­ler, Pia Neue­feind (An­griff), Hin­ri­ke Seitz (Zu­spiel), Sei­ke Dieck­mann, An­ni­ka Bösch, Sa­rah Reine­cke und Michae­la Gr­zy­watz (Ab­wehr) no­mi­niert. Die Frauen-Na­tio­nal­mann­schaft geht als Ti­tel­ver­tei­di­ger in das Tur­nier. Schon 2015 in Bo­zen hat­ten Pfrom­mer und Al­din­ger im Fi­na­le dem deut­schen Team zum 3:1-Er­folg ge­gen Ös­ter­reich ver­hol­fen.

In ei­nem Vor­be­rei­tungs­spiel in Jo­na be­zwang das deutsche Team Gast­ge­ber Schweiz mit 3:0 (11:3, 11:6, 11:7). Mit zwei Teams nahm die deutsche Mann­schaft an­schlie­ßend am Ober­see-Mas­ters in Jo­na teil, wo über 30 Teams am Start wa­ren. „Wir sind mit den ge­zeig­ten Leis­tun­gen ins­ge­samt zu­frie­den, auch wenn wir schon noch ei­ni­ge Teil­be­rei­che ver­bes­sern müs­sen“, bi­lan­zier­te Trai­ne­rin Eber. „Wir be­fin­den uns auf ei­nen guten Weg.“Man wer­de sich nun in­ten­siv auf die Heim-EM vor­be­rei­ten.

Für die männ­li­che U 21 nah­men 15 Kan­di­da­ten des Na­tio­nal­ka­ders mit drei Mann­schaf­ten am in­ter­na­tio­nal be­setz­ten Tur­nier in Jo­na teil. Platz vier, sechs und 17 in ei­nem Feld von 33 hoch­klas­si­gen Mann­schaf­ten mach­ten den Ver­ant­wort­li­chen Hoff­nung auf ei­ne er­folg­rei­che Ti­tel­ver­tei­di­gung bei der EM. Beim letz­ten Ti­tel­ge­winn 2016 in Münch­wi­len (Schweiz) war Wald­ren­nachs Kraut eben­falls schon im Auf­ge­bot. Dies­mal schaff­ten es au­ßer ihm noch Mal­te Holl­mann, Lau­ritz Schu­bert, Rou­ven Kad­gi­en, Ja­ro Jung­claus­sen, Paul Bar­k­la­ge, Ole Bru­ne, Ole Schacht­siek, Jo­nas Schrö­ter und Jo­hann Ha­ben­stein in der Ka­der der Bun­des­trai­ner Hart­mut Maus und Ro­land Schu­bert.

AM BALL auch für die Na­tio­nal­mann­schaft: Der Wald­ren­nach­er Kraut Oliver steht im Auf­ge­bot der deut­schen U 21. Fo­to: Rub­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.