Ge­tier, Genuss und Gau­di

Zwei­tä­gi­ges Som­mer­fest der Bil­fin­ger Klein­tier­züch­ter zieht wie­der die Be­su­cher an

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Martin Schott

Kämp­fel­bach-Bil­fin­gen. Nicht weg­zu­den­ken aus dem Kämp­fel­ba­cher Ver­an­stal­tungs­ka­len­der ist das Som­mer­fest des Klein­tier­züch­ter­ver­eins Bil­fin­gen. An­fang August, wenn das all­ge­mei­ne Le­ben so lang­sam in die som­mer­li­che Fe­ri­en­ru­he ein­schwingt, geht es auf dem Ver­eins­ge­län­de der Klein­tier­züch­ter, der gro­ßen Zucht­an­la­ge am Rad­weg zwi­schen Bil­fin­gen und Ersingen, so rich­tig ab. Ein viel­sei­ti­ges An­ge­bot, von der Be­geg­nung mit den auf der An­la­ge ge­hal­te­nen Tie­ren bis zur mu­si­ka­li­schen Gau­di beim „Baye­ri­schen Abend“, brach­te

Live-Mu­sik sorgt für Stimmung im Fest­zelt

für je­den Ge­schmack et­was. Vie­le Be­su­cher aus al­len Al­ters­klas­sen nutz­ten die Ge­le­gen­heit, „beim Esel“, so die volks­tüm­li­che Be­zeich­nung für den Stand­ort der Zucht­an­la­ge, vor­bei­zu­schau­en und mit­zu­fei­ern. Ha­sen, Hüh­ner und Tau­ben und vor al­lem de­ren sü­ßer Nach­wuchs stan­den im Mit­tel­punkt des ers­ten Ver­an­stal­tungs­ta­ges. Die Züch­ter des Ver­eins prä­sen­tier­ten den Be­su­chern ih­re Tiere und in­for­mier­ten über Mög­lich­kei­ten der Tier­hal­tung.

„Ganz wich­tig ist uns auch, mög­lichst vie­le jun­ge Men­schen in Kon­takt mit der Na­tur im all­ge­mei­nen und Tie­ren im Be­son­de­ren zu brin­gen“, sagt Ro­land Ohn­macht von den Bil­fin­ger Klein­tier­züch­tern. Das ge­schieht beim Som­mer­fest, aber auch das gan­ze Jahr über, wo im­mer Be­su­cher will­kom­men sind. „Kin­der­gär­ten und Schul­klas­sen, aus Kämp­fel­bach so­wie­so, aber auch aus vie­len an­de­ren Ge­mein­den in der Re­gi­on kom­men im­mer wie­der zu uns“, be­rich­tet Ohn­macht. Und auch beim Kin­der­fe­ri­en­pro­gramm ist der Ver­ein stets da­bei. „Erst vor ein paar Ta­gen ha­ben wir ei­nen span­nen­den Nach­mit­tag mit vie­len Spie­len rund um das The­ma Piraten mit den Kin­dern ver­bracht“, er­zäh­len Li­saMa­rie Hugl und Aria­ne Fl­ohr von der Ju­gend­ab­tei­lung des Ver­eins. „Wir kön­nen uns glück­lich schät­zen, dass wir über ei­ne so ak­ti­ve Ju­gend­ab­tei­lung ver­fü­gen“, freut sich Vor­stands­mit­glied Ohn­macht.

Die Bil­fin­ger An­la­ge, un­ter ho­hen Bäu­men schön ge­le­gen, bie­tet al­les vom Teich mit Fi­schen und so­gar Blut­egeln über die far­ben­fro­he Vo­lie­re mit Wel­len­sit­ti­chen, Nym­phen­sit­ti­chen und Wach­teln in trau­ter Wohn­ge­mein­schaft bis hin zum Ge­he­ge mit den drei Eseln Max, Lei­ka und Lea. Für sei­ne Esel­zucht und Esel­hal­tung, die be­reits Jahr­zehn­te zu­rück­reicht und von der sich der Name „Beim Esel“als Be­zeich­nung der Zucht­an­la­ge her­lei­tet, ist der Bil­fin­ger Ver­ein auch über­re­gio­nal be­kannt.

Ein Pu­bli­kums­ma­gnet seit nun­mehr 20 Jah­ren ist auch der „Baye­ri­sche Abend“, mit dem das Som­mer­fest seit 1997 sei­nen Ab­schluss fin­det. Da kom­men in der Kü­che des Ver­eins­hei­mes statt der Hähn­chen die Schweins­ha­xen auf den Grill, der schar­fe „Ra­di“oder der zünf­ti­ge „Obatz­da“auf den Tel­ler. Für die mu­si­ka­li­sche Stimmung sorg­te die ver­eins­ei­ge­ne Band der „Bil­fin­ger Bu­ben“. Das ver­sier­te Quar­tett mit dem Ver­eins­vor­sit­zen­den Sieg­fried Hugl mit Ba­ri­ton und Wasch­brett, Ralf Wes­sin­ger (Key­board), An­dré Schus­ter und To­bi­as Hem­min­ger (je­weils Trom­pe­te und Per­cus­sion) ste­hen für flot­te Un­ter­hal­tung mit ei­nem brei­ten Re­per­toire von den „Zil­ler­ta­ler Schür­zen­jä­gern“bis zu den „To­ten Ho­sen“. Dem tra­di­tio­nel­len Auf­takt mit dem „Trom­pe­ten­echo“folg­te ein bun­ter mu­si­ka­li­scher Abend, mit Ohr­wür­mern wie „Aus Böh­men kommt die Mu­sik“oder die Pol­ka „Auf der Au­to­bahn“von den Ober­krai­nern.

BEIM BAYE­RI­SCHEN ABEND spiel­ten die „Bil­fin­ger Bu­ben“, die ver­eins­ei­ge­ne Band der Klein­tier­züch­ter, mit Sieg­fried Hugl (Ba­ri­ton), An­dré Schus­ter (Trom­pe­te) und Ralf Wes­sin­ger (Key­board). Fo­to: Martin Schott

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.