Hin­ter­grund

Prä­mi­en­streit

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Der DFB-Po­kal ist lu­kra­tiv. 159 000 Eu­ro er­hält je­des Pro­fi­team in der ers­ten Run­de, 4 000 Eu­ro mehr als im Vor­jahr. Der DFB rech­net mit Ein­nah­men von 64,6 Mil­lio­nen Eu­ro aus der Zen­tral­ver­mark­tung des Wett­be­werbs.

Das Geld ist bei al­len Teil­neh­mern will­kom­men. Streit gibt es den­noch. Denn die Ama­teur­ver­ei­ne er­hal­ten für ih­re Erst­run­den-Auf­trit­te nur 115 000 Eu­ro. Die rest­li­chen 44 000 Eu­ro ge­hen an den je­wei­li­gen DFB-Lan­des­ver­se band, der das Geld un­ter al­len Teil­neh­mern sei­nes Lan­des­po­kal-Wett­be­werbs aus­schüt­tet. „Ein Teil der Ver­mark­tungs­er­lö­se wird al­so so­li­da­risch ge­nutzt, um den Ama­teur­be­reich zu un­ter­stüt­zen“, teil­te der DFB mit. Die- Re­ge­lung ist auf die ers­te Run­de be­schränkt. „Er­reicht ein Ama­teur­club die zwei­te Run­de, par­ti­zi­piert er al­lei­ne in vol­lem Um­fang von den Ver­mark­tungs­er­lö­sen. Da­bei han­delt es sich um 318 500 Eu­ro“, in­for­mier­te der DFB.

Im Ach­tel­fi­na­le flie­ßen laut DFB 637 000 Eu­ro pro Club, Vier­tel­fi­na­lis­ten wer­den mit 1,273 Mil­lio­nen ho­no­riert, die Halb­fi­na­lis­ten er­hal­ten je­weils 2,55 Mil­lio­nen Eu­ro. sid/dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.