Wei­bel er­liegt Krebs­lei­den

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Pe­ter Wei­bel, der ehe­ma­li­ge Renn­fah­rer und lang­jäh­ri­ge Trai­ner im Bund Deut­scher Rad­fah­rer, er­lag am Mitt­woch im Al­ter von 66 Jah­ren ei­nem Krebs­lei­den. Bei den Welt­meis­ter­schaf­ten 1974 war Wei­bel Fünf­ter im Stra­ßen­ren­nen ge­wor­den, bei der Frie­dens­fahrt 1975 fei­er­te er als ers­ter Bun­des­deut­scher ei­nen Etap­pen­sieg. 1982 stieg Wei­bel in den BDR-Trai­ner­stab auf, wo er die Ama­teu­re und die U 23 be­treu­te.

In die Amts­zeit des ge­bür­ti­gen Ho­cken­hei­mers fal­len die Olym­pia­sie­ge des Stra­ßen­vie­rers 1992 in Bar­ce­lo­na, der WM-Sieg von Jan Ull­rich in Os­lo (1993) so­wie die Olym­pia­er­fol­ge von Bernd Grö­ne (Sil­ber) und Chris­ti­an Henn (Bron­ze) bei den Spie­len von Seo­ul 1988. 2007 wur­de Wei­bel vom BDR we­gen Do­ping­vor­wür­fen sus­pen­diert. sid

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.