Vet­ters Pau­ken­schlag

Pforzheimer Kurier - - LEICHTATHLETIK-WM IN LONDON -

Der deut­sche Re­kord­hal­ter Jo­han­nes Vet­ter (Of­fen­burg) hat bei der Leicht­ath­le­tik-WM in Lon­don mit ei­nem Pau­ken­schlag das Fi­na­le im Speer­wurf am mor­gi­gen Sams­tag (21.15 Uhr MESZ/ ZDF und Eu­ro­sport) er­reicht. Der 24-Jäh­ri­ge warf im ers­ten Ver­such der Qua­li­fi­ka­ti­on gran­dio­se 91,20 Me­ter und kam da­mit in die Nä­he des Meis­ter­schafts-Re­kords des tsche­chi­schen Welt­re­kord­lers Jan Ze­lez­ny aus dem Jahr 2001 (92,80). Vet­ter ge­lang zu­dem der wei­tes­te Wurf in ei­ner WM-Qua­li­fi­ka­ti­on über­haupt. Auch Olym­pia­sie­ger Thomas Röh­ler (Je­na) schaff­te den Sprung ins Fi­na­le, be­nö­tig­te aber zwei Ver­su­che, um mit 83,87 Me­tern über der ge­for­der­ten Wei­te (83,00) zu blei­ben. Der Kirr­la­cher Andre­as Hof­mann, hin­ter Vet­ter und Röh­ler in die­sem Jahr Num­mer drei der Welt, kam im zwei­ten Durch­gang auf 85,62 Me­ter und darf da­mit auch auf ei­ne Me­dail­le hof­fen. „Es hat sich im Ein­wer­fen an­ge­kün­digt. Ich hät­te es aber sel­ber nicht ge­dacht, dass es heu­te im ers­ten Wurf gleich so weit geht“, sag­te Vet­ter: „Ich kann nicht mit 80 Pro­zent in ei­ne Qua­li­fi­ka­ti­on ge­hen. Ich hat­te kei­ner­lei Tak­tik, ich ha­be ein­fach al­les ge­ge­ben.“Auch Röh­ler zeig­te sich zu­frie­den. „Ich per­sön­lich war nach dem Ein­wer­fen schon su­per zu­frie­den und ha­be ge­sagt: ,Okay, die Num­mer läuft heu­te‘“, sag­te der 25-Jäh­ri­ge: „Ich ha­be es dann im zwei­ten Ver­such klar­ge­macht. Von da­her: Läuft – al­le drei im Fi­na­le.“

Hin­ter dem über­ra­gen­den Vet­ter über­zeug­ten auch Kes­horn Wal­cott (Tri­ni­dad und To­ba­go) und der fin­ni­sche Rou­ti­nier Te­ro Pit­kä­mä­ki mit 85,97 Me­tern. Ti­tel­ver­tei­di­ger Ju­li­us Ye­go aus Ke­nia (83,57) zog eben­falls mit nur ei­nem Wurf ins Fi­na­le ein. sid/dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.