Ge­fähr­li­che Ein­wür­fe

Pforzheimer Kurier - - POLITIK - FRANK HERR­MANN

Woll­te man Do­nald Trumps Brech­stan­gen­rhe­to­rik et­was Po­si­ti­ves ab­ge­win­nen, könn­te man von ver­teil­ten Rol­len in sei­ner Re­gie­rung spre­chen. Der Prä­si­dent gibt den „Bad Cop“, den bö­sen Po­li­zis­ten, wäh­rend ei­ni­ge sei­ner Ka­bi­netts­mit­glie­der die „Good Cops“, die gu­ten Be­am­ten, spie­len. Trump dröhnt, dass er ver­bal noch zu­le­gen kön­ne, soll­te sein Satz über Feu­er und Wut nicht hart ge­nug ge­we­sen sein. Sein kriegs­er­fah­re­ner Pen­ta­gon­chef Ja­mes Mat­tis be­tont un­ter­des­sen, dass man auf di­plo­ma­ti­schem Ge­län­de blei­ben wol­le. Au­ßen­mi­nis­ter Rex Til­ler­son wie­der­um über­nimmt die Rol­le des gü­ti­gen Opas, wenn er ver­sucht, die Ner­ven mit Gu­te­n­acht­ge­schich­ten zu glät­ten.

Selbst wenn es ein Rol­len­spiel sein soll­te, es än­dert nichts dar­an, wie ge­fähr­lich Trumps Ein­wür­fe sind. Die Ein­wür­fe ei­nes Man­nes, der sich vom no­to­ri­schen Pro­vo­ka­teur Kim Jong Un am

Na­sen­ring durch die Are­na füh­ren lässt. Dass die Dik­ta­to­ren Nord­ko­reas an­de­re rei­zen, ist nichts Neu­es. Vom Prä­si­den­ten der USA, des mi­li­tä­risch mit wei­tem Ab­stand stärks­ten Lan­des der Welt, darf man er­war­ten, ei­nen küh­len Kopf zu be­wah­ren. Um Pjöng­jang ab­zu­schre­cken, be­darf es nicht ei­nes Vo­ka­bu­lars, das an ei­ne Wrest­ling-Are­na mit ih­ren Show­ein­la­gen den­ken lässt. Ab­schre­ckung ist wirk­sa­mer, wenn sie von ru­hi­gen Wor­ten be­glei­tet wird.

Zu den un­ge­schrie­be­nen Ge­set­zen des Wei­ßen Hau­ses ge­hört es, in schwie­ri­gen Si­tua­tio­nen wie die­sen zu er­klä­ren, dass al­le Op­tio­nen auf dem Tisch lie­gen. Die Bot­schaft wä­re klar und deut­lich, auch oh­ne laut­star­kes Sä­bel­ras­seln. Trump aber will of­fen­bar mit mar­ki­gen Wor­ten die Schlag­zei­le des Ta­ges be­stim­men. Die Be­frie­di­gung dar­über scheint ihm wich­ti­ger als je­des un­ge­schrie­be­ne Ge­setz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.