AfD er­strei­tet sich Düs­sel­dor­fer Saal

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Düs­sel­dorf (dpa). Die AfD hat sich für den Auf­takt ih­res Bun­des­tags­wahl­kampfs in Nord­rhein-West­fa­len vor Ge­richt ei­nen Saal erstrit­ten. Ges­tern er­ließ das Amts­ge­richt in Düs­sel­dorf ei­ne einst­wei­li­ge Ver­fü­gung zu­guns­ten des ört­li­chen AfD-Kreis­ver­bands. Da­mit kann die Kund­ge­bung mit Spit­zen­kan­di­da­tin Ali­ce Wei­del an die­sem Sonn­tag wie ge­plant im tra­di­ti­ons­rei- chen Düs­sel­dor­fer Hen­kel-Saal statt­fin­den. (AZ: 43 C 222/17)

“Die­ses Ur­teil be­dau­ern wir sehr“, sag­te der Be­trei­ber des Hen­kel-Saals Tors­ten te Paß. Der Ver­an­stal­ter war zu­vor kurz­fris­tig vom Ver­trag mit dem Düs­sel­dor­fer AfD-Kreis­ver­band zu­rück­ge­tre­ten. Be­grün­det hat­te er das vor al­lem mit mög­li­chen Kon­flik­ten durch Ge­gen­de­mons­tra­tio­nen, mit ei­ner Für­sor­ge­pflicht für Mit­ar­bei­ter und Be­su­cher so­wie ei­ner Ge­fähr­dung des Rufs des Hau­ses. Dem folg­te das Ge­richt im Eil­ver­fah­ren je­doch nicht. Den Ver­trags­ab­schluss be­zeich­ne­te te Paß als Feh­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.