UN-Be­richt: IS bleibt ei­ne Be­dro­hung

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

New York (AFP). Die Dschi­ha­dis­ten­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) hat sich trotz mi­li­tä­ri­scher Rück­schlä­ge wich­ti­ge Ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten be­wahrt. Das geht aus ei­nem Be­richt von Ex­per­ten für den UN-Si­cher­heits­rat her­vor. Un­ge­ach­tet des von der An­ti-IS-Ko­ali­ti­on aus­ge­üb­ten Drucks sei die Mi­liz wei­ter­hin in der La­ge, ih­ren Kämp­fern au­ßer­halb der Kon­flikt­zo­ne in Sy­ri­en und im Irak Gel­der zu­kom­men zu las­sen.

Die Fi­nan­zie­rungs­quel­len des IS sind dem Be­richt zu­fol­ge wei­ter­hin die Ein­nah­men aus dem Öl­ge­schäft und die Steu­ern, wel­che die Dschi­ha­dis­ten der Be­völ­ke­rung in den von ih­nen kon­trol­lier­ten Ge­bie­ten auf­er­le­gen. Die fi­nan­zi­el­le La­ge des IS ver­schlech­te­re sich aber zu­se­hends auf­grund des mi­li­tä­ri­schen Drucks.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.